Wir brauchen keine Recruiting-Innovationen - wir brauchen mehr Transparenz und Wertschätzung!

Lesezeit 12 Min.

Employer BrandingRecruiting

Wir brauchen keine Recruiting-Innovationen - wir brauchen mehr Transparenz und Wertschätzung!

Jedes Jahr das gleiche: Glaskugelbeauftragte der HR- und Recruiting-Szene fühlen sich dazu berufen, die HR- und Recruiting-Trends für das kommende Jahr zu prophezeien (zugegebenermaßen gehörte ich auch dazu, bis ich erkannt habe, dass alle proklamierten HR-Trends für die Katz sind, solange die Basics nicht stimmen). HR-Startups kommen (und gehen), die uns die neueste Recruiting-Innovation versprechen:

weiterlesen

Die 100 %-Lüge: Bewerben sich Frauen wirklich weniger als Männer, wenn sie nicht exakt den Anforderungen entsprechen?

Lesezeit 15 Min.

PersonalmarketingRecruitingStellenanzeigen

Die 100 %-Lüge: Bewerben sich Frauen wirklich weniger als Männer, wenn sie nicht exakt den Anforderungen entsprechen?

Seit vielen Jahren hält sich hartnäckig die Aussage, dass Frauen deutlich kritischer sind, wenn es um das Thema Bewerbung geht. Insbesondere eine Behauptung geistert durch die Recruiting-Szene, zuletzt erwähnt im LinkedIn Gender Insights Report Deutschland. Demnach, so heißt es, sind Männer deutlich schmerzfreier als Frauen, wenn es darum geht, ihre Qualifikationen mit den in der

weiterlesen

Gendergerechte Stellenanzeigen: Wie eine "geschlechtsneutrale" Bewerberansprache gelingen kann

Lesezeit 30 Min.

PersonalmarketingRecruitingStellenanzeigen

Gendergerechte Stellenanzeigen: Wie eine "geschlechtsneutrale" Bewerberansprache gelingen kann

Dass es gute Gründe gibt, das Gendern in Stellenanzeigen respektive im Recruiting zu unterlassen, hatte ich in meinem letzten Blogartikel ausreichend dargelegt. Aber wie kann dann eine gendergerechte respektive “geschlechtsneutrale” Bewerberansprache gelingen? Wie sieht der schmale Grat zwischen diskriminierungsfrei und zielgruppengerecht aus (denn um die Zielgruppe geht es letztendlich im Recruiting. Immer.)? In diesem Blogartikel

weiterlesen

Erfolgsfaktoren einer Stellenanzeige: Aufgabenbeschreibung und Anforderungsprofil

Lesezeit 7 Min.

PersonalmarketingRecruitingStellenanzeigen

Erfolgsfaktoren einer Stellenanzeige: Aufgabenbeschreibung und Anforderungsprofil

Die Stellenanzeige ist tot. Ach, wie oft hat man das wichtigste Recruiting-Instrument überhaupt (zumindest in Gedanken) schon zu Grabe getragen … “Die Stellenanzeige ist tot” oder das “Zeitalter des “Post & Pray” ist vorbei”, können Sie immer mal wieder lesen. Ich kann Sie beruhigen: Bis die Stellenanzeige das Zeitliche segnen wird, werden noch viele Jahre

weiterlesen

Was Azubi-Bewerber von Karriereseiten erwarten - Azubi-Recruiting Trends 2021

Lesezeit 12 Min.

AusbildungsmarketingKarriere-WebsitesRecruiting

Was Azubi-Bewerber von Karriereseiten erwarten - Azubi-Recruiting Trends 2021

In meinem letzten Artikel habe ich mich der sinnvollen Zielgruppen-Kategorisierung auf Karriereseiten gewidmet. Insbesondere das Thema Ausbildung bzw. die Ansprache von potenziellen Azubi-Bewerbern stand dort im Fokus. Wie nutzen Ausbildungsplatzsuchende eine Karriereseite? Welche Rolle spielt die Karriere-Website bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz? Was ist eigentlich, wenn ein Unternehmen keine aussagekräftige Karriereseite hat (Spoiler: man

weiterlesen

Schüler oder Ausbildung? Sinnvolle Zielgruppenansprache auf Karriereseiten

Lesezeit 11 Min.

AusbildungsmarketingKarriere-WebsitesPersonalmarketingRecruiting

Schüler oder Ausbildung? Sinnvolle Zielgruppenansprache auf Karriereseiten

Nach welchen Begriffen würden Sie suchen, wenn Sie auf der Suche nach einer Ausbildung sind? Ausbildung? Oder Schüler? Diese Frage stellte ich den Teilnehmern des Webinars “So finden Ausbildungsplatzsuchende Sie auf Google”. Wie würden Sie antworten? Die Antwort zumindest der im Webinar Befragten war eindeutig: 100 Prozent sagten “Ausbildung”. Was auch absolut naheliegend ist. Denn

weiterlesen

Was ist ein guter Stellentitel und wie lang sollte er sein?

Lesezeit 9 Min.

PersonalmarketingRecruitingStellenanzeigen

Was ist ein guter Stellentitel und wie lang sollte er sein?

Was ist eigentlich ein guter Stellentitel? Welche Länge sollte dieser haben? Diese Fragen werden sich viele für das Recruiting verantwortliche Menschen in den Personalabteilungen Deutschlands möglicherweise stellen. Obwohl… Tatsächlich ist wohl eher das Gegenteil der Fall – wie sonst sollten sich Stellentitel wie bspw. “Vision Cleaning Engineer” oder “Nachwuchskräftegesamtkoordinator” erklären? Dass ein guter Stellentitel auffindbar

weiterlesen

Jobsuchende bevorzugen generisches Maskulinum

Lesezeit 10 Min.

HRPersonalmarketingStellenanzeigen

Jobsuchende bevorzugen generisches Maskulinum

Befragt man Menschen in Deutschland, was sie eigentlich so vom Gendern halten, so lehnt die überwiegende Mehrheit das ab. Dessen ungeachtet, setzen immer Medien auf eine alles andere als “inklusive” oder “geschlechtergerechte” Sprache. Auch im Personalmarketing, insbesondere in Stellenanzeigen und auf Karriere-Websites versucht man sich an einer “geschlechtsneutralen”, alle Geschlechter inkludierenden Ansprache. Die Betonung liegt

weiterlesen

Eine kleine Geschichte vom Nachwuchskräftegesamtkoordinator

Lesezeit 7 Min.

RecruitingStellenanzeigen

Eine kleine Geschichte vom Nachwuchskräftegesamtkoordinator

Heute erzähle ich Ihnen zur Abwechslung mal eine kleine Geschichte vom Nachwuchskräftegesamtkoordinator. Sie haben noch nie von einem Nachwuchskräftegesamtkoordinator gehört? Nun, da geht es Ihnen wie mir. Und wie vielen Tausend anderen Menschen da draußen auch, für die eine Stelle als Nachwuchskräftegesamtkoordinator durchaus infrage käme. Nur: diese Menschen werden diese Stelle nie finden. Und so

weiterlesen

Fachkräfte gesucht ist gut. Besser sind Argumente für die Bewerbung

Lesezeit 10 Min.

PersonalmarketingRecruiting

Fachkräfte gesucht ist gut. Besser sind Argumente für die Bewerbung

Wenn Unternehmen in den Medien erzählen, sie würden “händeringend” Fachkräfte suchen, so ist das zumeist eine Lüge. Das habe ich bereits in diversen Artikeln eindrucksvoll belegt, zuletzt bspw. beim “Fachkräftemangel” in Kommunen. Denn wenn die Unternehmen eins nicht tun, ist das “händeringend suchen”. Vielmehr verharren sie in Inaktivität. Nun ist das mit dem Suchen ja

weiterlesen
Mehr Laden