Mit Golden Circle und Positiver Psychologie im Recruiting punkten

Lesezeit 17 Min.

Employer BrandingPersonalmarketingRecruitingStellenanzeigen

Mit Golden Circle und Positiver Psychologie im Recruiting punkten

Da Stellenanzeigen einerseits a) ein Dauerbrenner, b) der wichtigste Kontaktpunkt im Recruiting und c) leider in den meisten Fällen austauschbar, generisch, nicht an der Zielgruppe orientiert und eher zum Davonlaufen als zur Bewerbung animierend gestaltet sind, andererseits zunehmend der Fokus auf den Benefits (dem “Wir bieten”) liegt, möchte ich Ihnen heute a) mit dem “Golden

weiterlesen

Der Benefits-Denkfehler: Warum ein Fokus auf Mitarbeitervorteile falsch ist

Lesezeit 12 Min.

PersonalmarketingRecruitingStellenanzeigen

Der Benefits-Denkfehler: Warum ein Fokus auf Mitarbeitervorteile falsch ist

Neulich las ich einen Post auf LinkedIn, indem jemand Tipps zur Gestaltung von Stellenanzeigen preisgab. Und wie das so ist auf LinkedIn, fanden sich gleich fleißige Kommentatoren. Eine Userin schrieb, dass sie in der Jobbeschreibung Benefits noch vor der Aufgabenbeschreibung platziert. Tatsächlich ist eine solche Darstellung mit Fokus auf die Arbeitgeber- bzw. Mitarbeitervorteile, also das

weiterlesen

Pay-per-Application: Die Bewerbung als neue Währungseinheit im Recruiting

Lesezeit 8 Min.

HRPersonalmarketingRecruitingStellenanzeigen

Pay-per-Application: Die Bewerbung als neue Währungseinheit im Recruiting

Das ist mal ein echter Geniestreich und ein konsequenter Ansatz, den die Jobbörse Indeed im Rahmen der “Indeed FutureWorks” am 13. Oktober 2022 in New York City (und mittlerweile auf seiner Website) verkündet hat. Kunden zahlen künftig nicht mehr mittels “Pay-per-Click”, also bei erfolgtem Klick auf die Stellenanzeige – ohnehin schon ein deutlich faireres und transparenteres

weiterlesen

Freiburg schafft die Männer ab: Warum weiblich formulierte Stellenanzeigen keine gute Idee sind

Lesezeit 12 Min.

PersonalmarketingRecruitingStellenanzeigen

Freiburg schafft die Männer ab: Warum weiblich formulierte Stellenanzeigen keine gute Idee sind

Das mittlerweile zum Standard gewordene (und von Jobsuchenden favorisierte) “m/w/d” oder auch der “Gender_Gap” im Stellentitel sind der Stadt Freiburg offenbar nicht “woke” genug: Im Januar 2022 ging man einen radikalen Schritt und schaffte den Mann ab, Bewerber haben seitdem weiblich zu sein. Zumindest in den Stellenanzeigen. Warum man diesen Schritt ging, wie das bei

weiterlesen

Halten "männlich" formulierte Stellenanzeigen Frauen von einer Bewerbung ab?

Lesezeit 23 Min.

HRRecruitingStellenanzeigen

Halten "männlich" formulierte Stellenanzeigen Frauen von einer Bewerbung ab?

Frauen, so heißt es, identifizieren sich weniger mit einer Stelle(nausschreibung), wenn eine Stellenanzeige überwiegend “männlich”-kodierte Formulierungen enthält. Unabhängig von den eigenen Fähigkeiten nehmen sie eine Stelle als weniger passend wahr und bewerben sich gar nicht erst (lack of fit model). Ernsthaft? Es liegt also an den Formulierungen in Stellenanzeigen, wenn sich nicht so viele Frauen

weiterlesen

Was wollen Azubi-Bewerber? Wie ist der Status quo der Ausbildung - Zwei Studien geben Antworten

Lesezeit 4 Min.

AusbildungsmarketingRecruitingStellenanzeigen

Was wollen Azubi-Bewerber? Wie ist der Status quo der Ausbildung - Zwei Studien geben Antworten

Viele Unternehmen jammern darüber, dass sie ihre Ausbildungsplätze nicht besetzen können. Oder aber sie jammern über die wenig geeigneten und verwöhnten Bewerber der Gen Z bzw. Alpha. Dass es in Sachen Azubi-Recruiting viel zu tun gibt, dürfte kein Geheimnis sein. Dass Unternehmen bspw. komplett an vielen potenziellen Kandidaten vorbei rekrutieren, wenn sie auf ihrer Karriere-Website

weiterlesen

Endlich vereint! StepStone und indeed auf Google for Jobs und weitere Updates vom Recruiting-Turbo

Lesezeit 4 Min.

RecruitingStellenanzeigen

Endlich vereint! StepStone und indeed auf Google for Jobs und weitere Updates vom Recruiting-Turbo

2017 ging Google for Jobs in den USA an den Start. 2019 erreichte der Recruiting-Turbo dann auch Deutschland. Während der Großteil der Jobbörsen die immensen Potenziale von Googles Jobsuche sah und begierig den bescherten Traffic in sich aufnahm, gab es (abgesehen von vielen deutschen Arbeitgebern, die sich bis heute – zumeist aus Unwissenheit – der

weiterlesen

Google for Jobs: Hat der Turbo fürs Recruiting nicht gezündet?

Lesezeit 20 Min.

RecruitingStellenanzeigen

Google for Jobs: Hat der Turbo fürs Recruiting nicht gezündet?

Erinnern Sie sich noch? Als Google for Jobs seinerzeit startete, war Googles Jobsuchmaschine als Disruptor des Jobbörsen-Universums gehandelt worden, zumindest aber als Turbo fürs Recruiting. Ich selbst schrieb in meinem Buch vom Juni 2017 als “die Recruiting-Welt revolutionierendes Datum“, denn hier feierte Googles „Google Job Search Experience“, besser bekannt als Google for Jobs, in den

weiterlesen

Ehrlich, lecker und mobile Förster - Mit dem Thema Stellenanzeigen zu Gast bei HR Total und Christoph Athanas

Lesezeit 1 Min.

PersonalmarketingRecruitingStellenanzeigen

Ehrlich, lecker und mobile Förster - Mit dem Thema Stellenanzeigen zu Gast bei HR Total und Christoph Athanas

Nach diversen “Gastauftritten” aka Artikel-Empfehlungen im HR-Infotainment-Format “HR Total” von Christoph Athanas war ich letzte Woche quasi “live” zu Gast bei ihm im Studio und habe bei einem Deep Dive zum Thema “Die perfekte Stellenanzeige” mein Expertenwissen zum Besten gegeben. Wichtige Quintessenz: Ehrlich und lecker sollte die Stellenanzeige sein, Tu-Wörter sollten das Substantiv tunlich ersetzen

weiterlesen

Stellenanzeigen-Studie 2021: Darum sind Stellenanzeigen so beliebig

Lesezeit 9 Min.

Employer BrandingPersonalmarketingRecruitingStellenanzeigen

Stellenanzeigen-Studie 2021: Darum sind Stellenanzeigen so beliebig

Wenn auch mehrfach totgesagt, so ist und bleibt die Stellenanzeige der wichtigste Kontaktpunkt im Recruiting und Employer Branding. Für Jobsuchende ist sie oftmals der erste Kontakt zum potenziellen Arbeitgeber, für Unternehmen der erste Kontakt zum potenziellen Mitarbeiter. Doch obwohl die Stellenanzeige das wichtigste Elemente im Recruiting-Mix ist, ist sie meistens eher zum Davonlaufen als eine

weiterlesen
Mehr Laden