Die Karriere-Websites mit Wow!-Effekt Buch-Vernissage und Spendenparty

von personalmarketing2null. Lesezeit: fast 6 Minuten.

Wenn man sich schon mal (s)einen Herzenswunsch erfüllt und das erste Buch über Karriere-Websites schreibt, welches darüber hinaus recht erfolgreich ist und bereits tolle Rezensionen bekommen hat, dann gibt’s eigentlich keinen Grund, das nicht zu feiern. Hab ich mir gedacht und es auch gemacht. In exklusivem Rahmen gab es wohl eine bis dato eher seltene Spezies einer Lesung. Denn es ist wohl eher ungewöhnlich aus einem Fachbuch zu lesen. Trotzdem habe ich mir das nicht nehmen lassen. Schließlich schreibt man nicht alle Tage ein Buch und verbindet solch eine Veranstaltung mit einem guten Zweck.

Dass eine einzige Vorlesung mein weiteres Leben so dermaßen bestimmen sollte, hätte ich nie gedacht. Aber so ist es: Im Rahmen des Studiengangs „Personal & Organisation“ gab es seinerzeit eine Vorlesung zum Thema Karriereseiten, die mein Leben nachhaltig geprägt hat.  Und es immer noch tut. Zunächst schrieb ich 2004 meine Diplomarbeit zum Thema Karriereseiten. Schon damals konstatierte ich: In Sachen Personalmarketing ist noch verdammt viel Luft nach oben! 2006 wurde das Ganze dann als Buch unter dem Titel „Kandidatensuche im Netz. Online Recruiting bei Deutschlands größten Arbeitgebern“ veröffentlicht. Ich war seit meiner (empirischen) „Analyse des unternehmenseigenen Internet-Auftritts als Personalmarketing-Instrument am Beispiel der 50 größten Arbeitgeber in Deutschland“ (so der launige und gut einprägsame Titel meiner Diplomarbeit) vollkommen angefixt vom Thema. 2008 konnte ich nach mehreren Umwegen dann endlich meine ersten Projekte und damit endlich bessere Karriereseiten umsetzen. Nachdem ich aufgrund von Wirtschaftskrise und Missmanagement meinen Job verloren hatte, fing ich 2010 das Bloggen an – im März feiern wir groß den 10. Geburtstag! – und ein längst verloren geglaubtes Talent gewann langsam wieder Oberhand: das Schreiben.

Jede Wette, dass ich gleich zwei Bücher schreiben würde

Schon bald schrieb ich an dem ein oder anderen Buch mit, bspw. „Recruiting im Social Web“ (2012), „Einstellungssache: Personalgewinnung mit Frechmut und Können“ (2014, 2017), „Personalmarketing in 3 D“ (2018), „Employer Branding im Krankenhaus“ (2019). In der Regel schrieb ich da über Karriereseiten.

Bis ich meinen Fußabdruck in der Recruiting-Szene mit einem „richtigen“ Buch hinterlassen würde, sollte es allerdings noch etwas dauern… Letztes Jahr war es dann so weit. Im Rahmen meiner kleinen, aber feinen Networking-Veranstaltung „Jede Wette, dass – Wetten gegen den Fachkräftemangel“ wetteten Juliane Seyhan, Jörg Buckmann, Jürgen Sorg und Florian Schrodt (letztere bekannt als Frechmut-Paten) letztlich auch gegen mich: Ich würde es nicht schaffen, innerhalb eines Jahres ein Buch zu schreiben. Die Wette nahm ich an, wohl wissend, dass das ein Kinderspiel für mich werden würde. Schließlich hatte ich als Blogger jahrelang Trockenübungen gemacht. Abgesehen davon war es schon lange mein Herzenswunsch, dieses Buch zu schreiben. Denn obwohl die Karriere-Website das wichtigste Element im Recruiting darstellt, führt sie im Großen und Ganzen eher ein Mauerblümchendasein (auch deswegen, weil der Link oftmals verschämt vor den Augen allzu neugieriger Bewerber gut versteckt wird). Dieses Buch soll dazu beitragen, dass sich das ändert.

Und weil es gerade so passte und ich im Flow war, schrieb ich gleich zwei Bücher: Das erste Buch zu Karriere-Websites und gleich noch eins zu Google for Jobs.  Schnell war mir klar: Das muss gefeiert werden! Und zwar in besonderem Rahmen. Ein Buch zu veröffentlichen, ohne eine Lesung zu halten? Für mich als bekennende Leseratte und in der Schule Weihnachtsgeschichten Vorlesender undenkbar. Aber aus einem Fachbuch?, mag sich der ein oder andere fragen (Achtung, generisches Maskulinum!). Ja, aus einem Fachbuch. Denn auch ein Fachbuch kann unterhaltsam sein, provozieren und den ein oder anderen Lacher verursachen. Insofern war es für mich klar, dass es bei meiner Buch-Vernissage auch Passagen aus meinem Buch geben würde. Und zwar gleich mehrere. Ich könnte mir glatt vorstellen, das Buch als Hörbuch einzulesen. Karriereseiten für die Ohren, das wäre doch was!

Henner liest aus seinem Buch Karriere-Websites mit Wow-Effekt

Das Buch lebt nicht nur von lebendiger Sprache, auch die einzigartigen Illustrationen von Peter Ederer lassen das Buch aus dem üblichen (HR-)Fachbuch-Einerlei hervorstechen und machen es zu einem echten Hingucker (die tollen und auch nicht ganz so tollen Praxisbeispiele natürlich auch). Aus diesem Grunde wählte ich 16 der Illustrationen aus und ließ sie hochwertig rahmen. Diese Bilder wiederum gaben den optischen Rahmen der Vernissage, die wie es sich für eine Vernissage eben so gehört, in einer Galerie stattfand.

Die Illustrationen von Peter Ederer gaben den Rahmen für die Buch-Vernissage im Godot

Wobei die Kulturwerkstatt Godot weitaus mehr ist als eine Galerie, sie ist Begegnungsstätte für Menschen mit Liebe und Interesse an Kunst und Kultur und will kulturelle und künstlerische Bildung fördern. Wer kennt darüber hinaus nicht das Theaterstück „Warten auf Godot“? So wie alle auf Godot warten, warten Bewerber nicht selten auf eine Nachricht des Unternehmens – und vertreiben sich die Zeit mit einer Bewerbung bei einem anderen Unternehmen. Passt also wie die berühmte Faust aufs Auge. Apropos Faust. Auch die spielt in meinem Buch eine Rolle ;-).

Besonders gefreut hat mich, dass auch Vertreter der (guten) Praxisbeispiele meiner Einladung nach Wiesbaden gefolgt sind, mit Gleichgesinnten den Abend verbracht haben und ein handsigniertes Exemplar mit nach Hause nehmen konnten.

Amerikanische Versteigerung bringt 1.122,50 für die Teestube Wiesbaden

Nach meiner Lesung wurden die Bilder dann im Rahmen einer Amerikanischen Versteigerung meistbietend an Mann und Frau gebracht. Mr. HR-Artist Sebastian Sellinat zeigte, dass er nicht nur mit Personal-Themen jonglieren kann, sondern auch als Auktionator eine gute Figur abgibt.

Mr. HR-Artist macht sich gut als Auktionator

Die Erlöse der Versteigerung kommen der Teestube Wiesbaden, einer Einrichtung für Wohnungslose zugute. Dort darf man sich über mehr als 1.122 Euro freuen (am Abend wurden 1.122,50 Euro gesammelt, der Beitrag dürfte aber wohl von dem ein oder anderen noch aufgestockt werden. Wer das tun möchte, hier die Infos zum Spendenkonto: Nassauische Sparkasse Wiesbaden, IBAN: DE78 5105 0015 0100 0216 76, BIC: NASSDE55XXX, Betreff: Teestube anlässlich Buch-Vernissage am 22.11.2019). Nur am Rande: Im Winter brauchen die Obdachlosen vor allem Herrenunterwäsche, Mützen, Schals, Handschuhe, lange Unterhosen oder Unterhemden. Wer die Damen und Herren vor dem Erfrieren retten möchte, auch solche Spenden sind willkommen. Ebenso Schlafsäcke. Die Spenden können bei Mitarbeitern der Teestube, Dotzheimer Straße 9, abgegeben werden – aber nur zu den Öffnungszeiten montags bis donnerstags zwischen 7.30 und 16 Uhr sowie freitags von 8 bis 14.30 Uhr.

Danke an alle, die da waren! Ihr wart ein großartiges Publikum und großartige Spender! Danke! Danke auch an den Springer Gabler Verlag und alle meine Leser! Übrigens: Karriere-Websites mit Wow!-Effekt ist ein tolles Weihnachtsgeschenk. Nur mal so als Tipp ;-)

Karriere-Websites mit Wow!-Effekt: Wie Sie Karriereseiten gestalten, denen kein Bewerber widerstehen kann
  • Henner Knabenreich
  • Herausgeber: Springer Gabler
  • Auflage Nr. 12019 (21.11.2019)

Der Beitrag hat Ihnen gefallen? Dann danke fürs Teilen! ;)


Über den Autor

Hallo, ich bin Henner Knabenreich. Seit 2010 schreibe ich hier über Personalmarketing, Recruiting und Employer Branding. Stets mit einem Augenzwinkern oder den Finger in die Wunde legend. Auf die Recruiting- und Bewerberwelt nehme ich nicht nur als HR-Blogger maßgeblich Einfluss, auch als Autor, als Personalmarketing-Coach, als Initiator von Events wie der HR-NIGHT oder als Speaker hinterlasse ich meine Spuren in der HR-Welt. Sie wollen mich für einen erfrischenden Vortrag buchen, haben Interesse an einem Karriere-Website-Coaching, suchen einen Partner oder Berater für die Umsetzung Ihrer Karriere-Website oder wollen mit bewerberzentrierten Stellenanzeigen punkten? Ob per E-Mail, XING, LinkedIn oder Twitter - sprechen Sie mich an, ich freue mich auf Sie!


Die besten Personalmarketing & Recruiting Jobs

Personalmarketing, Recruiting, Employer Branding oder HR generell ist deine Leidenschaft? Du willst dich verändern oder strebst nach Höherem? Dann klick dich glücklich! Unter einer Vielzahl von Stellenangeboten findest auch du deinen Traumjob!

    Was meinen Sie? Ich freue mich auf Ihren Kommentar!

    Keinen Artikel mehr verpassen?

    Suche

    Der personalmarketing2null Podcast
    Vorträge mit personalmarketing2null

    Buchen Sie mich als Sprecher zum Thema Personalmarketing!

    Sie haben Interesse an fundierten, aber launigen Vorträgen zu den Themen Personalmarketing, Azubimarketing, Candidate Experience, Employer Branding, Recruiting…, die Know-how vermitteln und Ihr Publikum begeistern?

    Dann buchen Sie mich als Sprecher!

    Kategorien
    Arbeitgeber Arbeitgeberbewertungsportale Ausbildungsmarketing Authentizität Bewerber Candidate Experience Dialog employer branding Facebook Fachkräftemangel Karriere-Fanpage Karriere-Website Karriere-Website-Check Karriereseiten kununu Personalmarketing recruiting Social Media Personalmarketing Stellenanzeige Stellenanzeigen Studie twitter Xing Youtube Zielgruppe
    Archive
    Die App für HR-Blogs
    HR_BloggerBadge Get it on Google Play HR-Blogger App - Itunes Store