Deutsche Bahn: Per Durchsage zum Bewerber

Lesezeit: 2 Min. PersonalmarketingRecruiting

Während Audi auf fragwürdige Weise das Testimonial für sich entdeckt, um auf diese Weise Bewerber zu begeistern (warum lässt man die Mitarbeiter eigentlich nicht selber zu Wort kommen, anstatt ihnen Worte in den Mund zu legen?), greift die Deutsche Bahn zu ganz anderen Mitteln. Ab sofort gibt es nämlich im Zuge der Employer Branding Kampagne zur Bewerber-Ansprache auch Job-Durchsagen in den Fernzügen.

Wer kennt sie nicht, die Durchsagen à la “Senk ju vor träwelling wis Deutsche Bahn“. Vor jedem Bahnhof kommt man in den Genuss dieser Ansagen, die auch gerne auf den gastronomischen Service hinweisen. Nachdem die Deutsche Bahn mittlerweile viele Millionen für eine buntschillernde Employer Branding-Kampagne versenkt hat, besinnt man sich so langsam wieder auf die echten Werte.

Personalmarketing per Durchsage

Wir besinnen uns wieder auf unsere Werte und das was, was wir können“, so der Pressesprecher der Deutschen Bahn. “Und wenn wir eins können, dann sind das Durchsagen während der Zugfahrten. Dafür lieben uns unsere Fahrgäste.” Und so hat man die sagenhaften Potenziale dieser Durchsagen auch für das Personalmarketing entdeckt. Schließlich ist die Deutsche Bahn einer der vielfältigsten Arbeitgeber Deutschlands und sucht Jahr für Jahr deutschlandweit über 7.000 begeisterte Mitarbeiter für mehr als 500 verschiedene Berufe.

Und wer wäre wohl geeigneter für die Ansprache als diejenigen, die jeden Tag mit der Bahn fahren? Knapp 750 Sitzplätze hat so ein ICE, Stehplätze dazu gerechnet sind es natürlich noch mehr, und keiner kann den Durchsagen entrinnen. “Es macht mir sowieso schon großen Spaß, die Durchsagen zu machen“, hat mir ein Schaffner verraten, “aber das mit diesen Job-Durchsagen ist neben dem Hinweis auf den gastronomischen Service eine echte Bereicherung, die meine Job zu einem wie keinen anderen macht!

Personalmarketing Deutsche Bahn setzt auf Durchsagen - Quelle Screenshot Deutsche Bahn

Drei verschiedene Varianten

Dabei sind die Job-Durchsagen unterschiedlich gestaffelt:

  • Eine weist allgemein auf die Jobs bei der Bahn hin:
    Hier noch einen Hinweis auf aktuelle Stellenangebote bei Deutschen Bahn. Ein Job bei der Deutschen Bahn ist: Kein Job wie jeder andere. Schauen Sie doch mal rein auf karriere punkt bahn punkt komm“.
  • Eine andere weist auf konkret zu besetzende Stellen hin:
    Hier noch einen Hinweis auf unsere aktuellen Stellenangebote. Aktuell suchen wir einen Regionalen Ressourcenmanager. Ein Job bei der Deutschen Bahn ist: Kein Job wie jeder andere. Schauen Sie doch mal rein auf karriere punkt bahn punkt komm.”
  • Bei besonders langen Fahrten ohne Zwischenhalt bzw. im Sprinter plant man sogar das Vorlesen der gesamten Stellenanzeige.

Ich persönlich finde die Idee klasse, warum soll man nicht die eigenen Ressourcen nutzen und wenn man schon auf den gastronomischen Service hinweist, warum nicht auch auf die Jobs? Und auch für die Mitarbeiter der Bahn ist es im Sinne von “job enrichment” eine echte Bereicherung.

 

Kommentare (2)

personalmarketing2null

Ja, klar. April, April :-) Aber so abwegig wäre das Ganze in der Tat nicht.

Johannes Terhalle

Aber ehrlich, darauf freue ich mich sehr! denn immer, wenn das DB-Personal persönlich wird, sind Überraschungen möglich. ich hab es schon erlebt, dass ein ICE-Wagen applaudiert hat. Schade nur, dass heute 1.4. ist
Über den Autor
Hallo, ich bin Henner Knabenreich. Seit 2010 schreibe ich hier über Personalmarketing, Recruiting und Employer Branding. Stets mit einem Augenzwinkern oder den Finger in die Wunde legend. Auf die Recruiting- und Bewerberwelt nehme ich nicht nur als HR-Blogger maßgeblich Einfluss, auch als Autor, als Personalmarketing-Coach, als Initiator von Events wie der HR-NIGHT oder als Speaker hinterlasse ich meine Spuren in der HR-Welt. Sie wollen mich für einen erfrischenden Vortrag buchen, haben Interesse an einem Karriere-Website-Coaching, suchen einen Partner oder Berater für die Umsetzung Ihrer Karriere-Website oder wollen mit bewerberzentrierten Stellenanzeigen punkten? Ob per E-Mail, XING, LinkedIn oder Twitter - sprechen Sie mich an, ich freue mich auf Sie!
Ähnliche Artikel
Einseitige Bewerberansprache: Wer da sucht, hat nichts zu bieten?

Einseitige Bewerberansprache: Wer da sucht, hat nichts zu bieten?

Klar, es ist gut und richtig, wenn Unternehmen darauf aufmerksam machen, wenn sie Fachkräfte aka Mitarbeiter suchen. Damit tun diese

weiterlesen
Candidate Centricity - Der Bewerber im Mittelpunkt als Erfolgsfaktor im Recruiting

Candidate Centricity - Der Bewerber im Mittelpunkt als Erfolgsfaktor im Recruiting

“Der Mitarbeiter steht bei uns im Mittelpunkt.” Oder “Die Mitarbeiter sind die wertvollste Ressource unseres Unternehmens“. So oder so ähnlich

weiterlesen