Komm vorbei und besuch uns mal – SAP entdeckt den Recruiting-Rap

von personalmarketing2null. Lesezeit: etwa 2 Minuten.

Es ist immer wieder faszinierend, aber auch irgendwie beschämend zugleich, wie gerne Unternehmen nicht aus Fehlern anderer lernen wollen und immer wieder dieselben begehen. Der Goldenen Runkelrübe und vieler anderer kritischer Berichterstattung zu Recruiting-Videos im Allgemeinen und Rap in Recruiting-Videos im Speziellen zum Trotz, beglückt uns nun auch SAP mit einem echten Meisterwerk. Nun gut, der BMW-Rap ist fast drei Jahre her und Totgesagte leben ja bekanntlich länger…

Also, was soll’s, es ist Frühling, die Sonne lacht, die Hormone spielen verrückt! Das Ding ist ein echter Ohrwurm, den man wie „Atemlos durch die Nacht“ erst mal lange nicht mehr aus dem Ohr bekommt – daher meine Empfehlung: Song downloaden, ab in den MP3-Player, rein ins Auto, Verdeck auf oder Seitenscheiben runterkurbeln, Ellenbogen raus, Anlage auf Anschlag und cruisen was das Zeug hält!

Für alle, die aus voller Kehle bei dieser Mischung aus BMW-Praktikum Rap und Special Effects à la Volksbank Franken mitsingen wollen, voilà!

Schulzeit vorbei, Abitur ist geschafft
alle fragen jetzt, was du denn so machst
Bewerbung schreiben, Studienplatz
Entscheidung wird fällig, zeig was du kannst

Chorus: Jetzt aufstehen

Keine Zeit ver-liern und sich informiern
über

Chorus: SAP

Schau doch vorbei
denn langsam wird’s Zeit
andere Kulturen
Erfahrungen machen, deinen Lebensweg meistern
ohne böses Erwachen
Beratung, Entwicklung, Controlling, Vertrieb
reichlich Bereiche, der Job bringt dir
– viel

Möglichkeiten
also mach etwas draus

du bist gefragt, nein du wirst gebraucht
schau doch mal rein
direkt nach Schulschluss
SAP – aus Beruf wird Berufung

Chorus: Komm vorbei und besuch uns mal
vielleicht wird bei uns deine Zukunft wahr

nimm dir Zeit wag den Schritt
vielleicht ist ja was für dich dabei

Repeat

Jaaaa, klingt ja schon mal gar nicht so schlecht
aber was du genau machst
dein Plan steht nicht fest
doch du weißt, du willst ungern zuhause bleiben

du würdest viel lieber mal ins Ausland reisen
arbeiten gehen, Menschen begegnen
Erleben und leben von Mentalitäten
ein Auslandssemester wird gerne gesehen
außerdem sind wir ja in vielen Ländern vertreten

wir bieten nicht nur kostenloses Essen
außerdem gibt es noch Coffeecorner-Sessions
du gehst gern sportlich, andere bequem
und wenn schon – jeder ist anders
wir haben kein Dresscode

Geld für Bücher
ein eigener Laptop fürs Lernen – bezahlt
Das nenn ich Jackpot!

Scratch

na, ein neugieriger Blick
die Türen stehen offen, wir freuen uns auf dich

Chorus: Komm vorbei und besuch uns mal
vielleicht wird bei uns deine Zukunft wahr

nimm dir Zeit wag den Schritt
vielleicht ist ja was für dich dabei

Repeat

komm, komm vorbei
vielleicht wird bei uns deine Zukunft wahr

Fade out

  1. Sebastian sagt:

    …Ich würde mich mal mehr über Schlager freuen

  2. Anika Zeimke sagt:

    Lieber Henner,

    YOU MADE MY DAY!!!

    Und wieder einmal bin ich froh, dass ich mich mit meiner Kollegin aus dem Bereich Kommunikation/Marketing auf so realistischem Boden befinde, dass wir nicht jeden Sch… mitmachen!

    Schade, nur dass wir auch im SAP-Business tätig sind…

    Du schreibst, dass es ist immer wieder faszinierend, aber auch irgendwie beschämend zugleich ist, wie gerne Unternehmen nicht aus Fehlern anderer lernen wollen und immer wieder dieselben begehen. Glaubst du ernsthaft, dass auch nur ein einziger Mitarbeiter aus dem HR-Bereich von SAP jemals auf deinem oder auf einem der anderen tollen HR-Blogs war oder gar von der Runkelrübe weiß??
    Ich habe das Gefühl, dass sich eher diejenigen mit Thematiken wie diese beschäftigen, die eh schon open-minded genug sind und zu den Revoluzzern und Vor- bzw. Querdenkern gehören! Diejenigen, die es aber bitter nötig hätten, wollen ihre Komfortzone nicht verlassen!

    Nachdenkliche Grüße mit Hinblick auf eine Anmeldung zum 08.05.

    Anika

  3. Matthias Grohmann sagt:

    Hallo Henner,

    vielen Dank für dieses Fundstück. Rap für die potenziellen Azubis, schwieriges Thema. „Sind wir vielleicht einfach nicht die Zielgruppe“ – das wurde ja durchaus schon gefragt. Ich stelle mir gerade vor, eine Firma würde sich wirklich mal nen bekannten Rapper schnappen (ich nenne keine Namen, wäre subjektiv eingefärbt) und ein Video mit dem produzieren. Ne Mischung aus Werbung fürs Unternehmen und nächstem Charterfolg. Ganz ehrlich? Ich könnte mir vorstellen, dass das funktioniert.

    Der Song von SAP ist in meinen Augen auch nicht wirklich mit dem der Spardabank, geschweige denn dem Rap der Polizei vergleichbar. Er wird sicher kein Top10-Hit in den deutschen Charts und ist auch nichts neues, aber sooo wahnsinnig schlecht wie andere ist er nun wirklich nicht. :) Über die Produktion der Bewegtbilder lässt sich aber streiten…

    Viele Grüße, Matthias

  4. Dimitrios Sapountzis sagt:

    Erstaunlich, dass sich noch nicht zu allen Unternehmen rumgesprochen hat, dass Rap im Recruiting Exkrement ist. Oder es hat jeder mitbekommen und es herrscht die Einstellung „ja bis jetzt lief das nicht gut ABER wir, wir können das , denn wir sind besser“

    • personalmarketing2null sagt:

      Gute Frage, nächste Frage ;-)
      Ich tippe auf Letzteres. Kann aber auch durchaus sein, dass sich diese peinlichen Recruiting-Pannen noch nicht bis zu jedem Unternehmen rumgesprochen haben. Was gar nicht so unwahrscheinlich ist, sind doch viele HRler eher Online- und Social-Media-Muffel. Müsste man mal in Erfahrung bringen…
      Im Übrigen, „Rap im Recruiting ist Exkrement“ gefällt mir gut!
      Grüße nach Ddorf,
      Henner

Was meinen Sie? Ich freue mich auf Ihren Kommentar!

Keinen Artikel mehr verpassen?

Suche

Meine Job-Empfehlungen
Der personalmarketing2null Podcast
Vorträge mit personalmarketing2null

Buchen Sie mich als Sprecher zum Thema Personalmarketing!

Sie haben Interesse an fundierten, aber launigen Vorträgen zu den Themen Personalmarketing, Azubimarketing, Candidate Experience, Employer Branding, Recruiting…, die Know-how vermitteln und Ihr Publikum begeistern?

Dann buchen Sie mich als Sprecher!

Kategorien
Arbeitgeber Arbeitgeberbewertungsportale Ausbildungsmarketing Authentizität Bewerber Candidate Experience Dialog employer branding Facebook Fachkräftemangel Karriere-Fanpage Karriere-Website Karriere-Website-Check Karriereseiten kununu Personalmarketing recruiting Social Media Personalmarketing Stellenanzeige Stellenanzeigen Studie twitter Xing Youtube Zielgruppe
Archive
Die App für HR-Blogs
HR_BloggerBadge Get it on Google Play HR-Blogger App - Itunes Store