Dem Gras beim Wachsen zuschauen. Gardena sucht Rasenwächter.

von personalmarketing2null. Lesezeit: fast 2 Minuten.

Dies ist kein Scherz. Gardena (die mit den Gartengeräten) sucht einen Rasenwächter. Und das sogar auf Stepstone. 2.500 Euro brutto gibt’s dafür, dem Gras beim Wachsen zuzusehen.

Deutschlands entspanntester Ferienjob

Während anderswo im Bundesgebiet fleißige Helfer im Schweiße ihres Angesichts Sandsack auf Sandsack stapeln, kann sich der Rasenwächter, den Gardena mit dieser Stellenanzeige augenzwinkernd auf ein paar Wochen entspannten Eierschaukelns und Chillens einstellen:

Deutschlands entspanntester Ferienjob - Rasenwächter bei Gardena

Gut, von Eier schaukeln steht da explizit nichts in der Ausschreibung, aber erlaubt ist offenbar was gefällt. Denn bei dem Job geht’s eigentlich nur darum, „eine ganz entspannte Figur zu machen und sich die Zeit mit anderen Dingen zu vertreiben: Musik, Spiele, Gymnastik, mobil im Internet surfen – ganz wie Sie wollen.“ Die eigentliche Aufgabe: Als Rasenwächter im Zeitraum vom 15. Juli bis 15. August täglich von 11 bis 17 Uhr an sechs Tagen pro Woche (inkl. Wochenende) beobachten, wie der GARDENA Mähroboter auf der Internationalen Gartenschau in Hamburg den Rasen ganz von alleine pflegt.

Das Ganze wird mit 2.500 Euro honoriert und dürfte damit der best dotierte Ferienjob Deutschlands sein. Und nicht nur das. Wohl auch der Ferienjob mit der höchsten Aufmerksamkeit. Möglich, dass das Unternehmen diese virale Kampagne auch nötig hat. Gardena ist seit einiger Zeit Teil des Husqvarna-Konzerns. Während Gardena der ein oder andere wohl noch als Anbieter von Gartengeräten auf dem Schirm haben dürfte, ist das bei Husqvarna wohl eher weniger der Fall. Insofern ein gelungener Coup, da die Stelle auch auf Stepstone ausgeschrieben ist (auch auf Monster, dort wurde die Anzeige via Google aber nicht gefunden ;-)). Und da läuft die Anzeige unter dem Namen von Husqvarna im entsprechenden CD.

Deutschlands entspanntester Ferienjob - Husqvarna Group sucht mit Stellenanzeige Rasenwächter

So gelangt also im Idealfall auch Husqvarna als potenzieller Arbeitgeber in Bewerberköpfe. Wenn die Anzeige denn dort gefunden würde. Denn wir haben da mal wieder ein Problem. Wer sucht schon gezielt nach einer Position als Rasenwächter :-)? Rubriziert ist die Stelle unter „Handwerk, Dienstleistung und Fertigung“. Ein Schnelltest ergab: dort findet man den Job nicht. Insofern ist der virale Weg wohl der einzig wahre…

Übrigens, wer sich bewerben will, sollte sich beeilen: Noch bis zum 23. Juni läuft die Bewerbungsfrist.

Suche

Keinen Artikel mehr verpassen?

Save the Date! Am 4. Mai 2018 geht’s weiter!

Jede Wette, dass es am 4. Mai weitergeht!

Kategorien

Arbeitgeber Ausbildungsmarketing Authentizität Bewerber Candidate Experience employer branding Facebook Fachkräftemangel Karriere-Fanpage Karriere-Page Karriere-Website Karriere-Website-Check Karriereseiten kununu Personalmarketing recruiting Social Media Social Media Personalmarketing Stellenanzeige Stellenanzeigen Studie twitter Xing Youtube Zielgruppe

Archive

Die App für HR-Blogs

HR_BloggerBadge Get it on Google Play