Und wie mobil rekrutieren SIE? Studie Mobile Recruiting 2013

von personalmarketing2null. Lesezeit: fast 3 Minuten.

Es lässt sich kaum leugnen: Der Zugriff auf eine Website erfolgt zunehmend mobil. Das betrifft natürlich auch Ihre Karriere-Website. Die Frage aber ist, ob diese den Ansprüchen mobil surfender Bewerber gerecht wird. Auch der Einsatz von mobilen Recruiting-Apps nimmt stetig zu. Hier gilt dann nicht selten wie so oft das Motto: Dabei sein ist alles und Unternehmen stürzen sich blindlings und unüberlegt ins Mobile-Recruiting-Abenteuer. Aber wie sieht es tatsächlich mit den Mobile Recruiting-Aktivitäten deutscher Unternehmen aus?

Mobile Internetnutzung über Handy in Deutschland 2012

Status quo Mobile Recruiting 2013?

Um dem auf den Grund zu gehen, gibt es diverse Möglichkeiten:

  1. Sie werfen einen Blick in die Mobile Recruiting-Studie von Atenta. Demnach sieht das sehr, sehr traurig in Deutschland aus:
    Mobil optimierte Karriere-Websites in Deutschland - Fehlanzeige - Quelle atenta
  2. Sie knöpfen sich alle Karriere-Websites vor, die Ihnen gerade so einfallen und testen Sie selbst auf Mobility
  3. Gleiches gilt natürlich für mobile Recruiting-Apps
    Hier habe ich schon ein wenig Vorarbeit geleistet und Ihnen ein paar gute oder eher weniger gute Beispiele zusammengestellt
  4. Sie nehmen teil an der Studie Mobile Recruiting 2013

Bereits im dritten Jahr wird die Studie nun an der Hochschule RheinMain durchgeführt. Wissen möchte man dort, welche Erfahrungen Sie mit der Bewerberansprache über mobile Endgeräte gemacht haben, ob Sie Mobile Recruiting bereits regelmäßig einsetzen und wie Sie die Nutzenpotenziale, Erfolgsfaktoren, inhaltliche und funktionale Ausgestaltung sowie das Thema Erfolgskontrolle einschätzen.

Die Bandbreite möglicher Anwendungen und Technologien im Mobile Recruiting ist groß. Stellenangebote per SMS gehören dazu, das Einbinden von QR-Codes in Stellenanzeign (die dann hoffentlich auf eine mobil optimierte Landingpage verweisen), eine mobil optimierte Karriere-Website und mobil optimierte Stellenanzeigen bzw. Stellenbörsen ebenso. Aber auch die oben genannten mobilen Karriere-/Job-Applikationen und Mobile Tagging sowie Location Based Services bieten im Rahmen von Mobile Recruiting interessante Ansätze einer innovativen und interaktiven Kommunikation mit der Zielgruppe.

Bedeutung von Mobile Recruiting für das Personalmarketing und Recruiting

Bereits aus den Vorstudien (2009 bzw. 2011) ist bekannt, dass Unternehmensvertreter und Personalverantwortliche Mobile Recruiting grundsätzlich eine hohe Bedeutung beimessen. Doch haben Unternehmen mittlerweile wirklich auf die starke Verbreitung von Smartphones und die hohe Nutzungsintensität des mobile Webs reagiert und setzen Mobile Recruiting aktiv und regelmäßig zur Ansprache potenzieller Bewerber ein? Welche inhaltliche und funktionale Ausgestaltung stellt den aktuellen Status Quo dar? Inwieweit findet durch die Beachtung des mobilen Nutzungskontextes eine Anpassung unternehmensseitiger Recruiting-Angebote und Aktivitäten („Mobile Fit“) statt? Wo liegen Nutzenpotenziale und wichtige Erfolgsfaktoren aus Unternehmenssicht? Findet eine Verbindung sämtlicher Recruiting- bzw. Kommunikationskanäle Beachtung, um Brüchen in der mobilen „Candidate Experience“ vorzubeugen und so eine „mobile Sackgasse“ zu vermeiden? Wie wird das Thema Erfolgskontrolle behandelt?

Und wie mobil rekrutieren SIE?

Fragen über Fragen! Und genau denen möchte die Neuauflage der Studie Mobile Recruiting 2013 nachgehen. Dieses Jahr wird die Studie im Rahmen der Betreuung einer Master Thesis von Sebastian Meurer (den kennen wir schon als Mitherausgeber der Human Resources im Internet-Studie) durch Prof. Dr. Wolfgang Jäger (als Experte für innovative HR-Themen) und Prof. Dr. Stephan Böhm (als Spezialist für Mobile Media) von der Hochschule RheinMain durchgeführt. Unterstützt wird die Studie wie in den Jahren zuvor von verschiedenen Medienpartnern (u. a. dem eco-Verband der deutschen Internetwirtschaft e.V. sowie JobStairs und Jobware).

Unternehmensvertreter und Personalverantwortliche sind nun herzlich eingeladen teilzunehmen und ihre Einschätzungen einzubringen.

Über den folgenden Link gelangen Sie ab sofort zum Online-Fragebogen:

http://djm.de/mobile-recruiting-2013

Die Befragung endet am 14.06.2013 – also, mitmachen! Ich zähl‘ auf Sie!

 

Suche

Keinen Artikel mehr verpassen?

Save the Date! Am 4. Mai 2018 geht’s weiter!

Jede Wette, dass es am 4. Mai weitergeht!

Kategorien

Arbeitgeber Ausbildungsmarketing Authentizität Bewerber Candidate Experience employer branding Facebook Fachkräftemangel Karriere-Fanpage Karriere-Page Karriere-Website Karriere-Website-Check Karriereseiten kununu Personalmarketing recruiting Social Media Social Media Personalmarketing Stellenanzeige Stellenanzeigen Studie twitter Xing Youtube Zielgruppe

Archive

Die App für HR-Blogs

HR_BloggerBadge Get it on Google Play