Der ultimative Leitfaden für mehr Sicherheit auf Facebook. Oder sagen wir so: Zumindest für den Moment

Lesezeit: 1 Min. AusbildungsmarketingSocial Media

Hier nun also wie versprochen der ultimative Leitfaden für mehr Sicherheit auf Facebook. Zumindest für den Moment. Denn wie wir alle wissen, ändert das launige Netzwerk aus Palo Alto gerne mal etwas, ohne uns User darüber zu informieren. Oder erst nach dem eine Änderung erfolgte. Wie ich beim Erstellen der Unterlagen festgestellt haben, haben sich schon alleine innerhalb der letzten 14 Tage ein paar klitzekleine Kleinigkeiten bei den Einstellungsmöglichkeiten geändert (und wenn es nur das “Wording” betrifft). Also, Augen auf bei der Facebook-Nutzung.

Natürlich muss jeder selber wissen, was er auf Facebook von sich preisgibt. Insofern können das hier auch nur Anregungen sein. Ich kann nur empfehlen, die Einstellungen so rigide wie möglich zu halten. Denn sonst heißt es hinterher wieder: Uh, die SCHUFA ist so böse, die greift unsere Daten von Facebook ab.

Es sind IHRE Daten, liebe Leser und Sie bestimmen, was Sie von sich preisgeben. Und das sollten sich auch mal diejenigen hinter die Ohren schreiben, die kein Fan von Facebook Karriereseiten werden, weil der böse Personaler ihr Profil ausspähen könnte ;-)

Update: Der Jormason von ffluid networks hat sich von mir inspirieren lassen und seinen eigenen ultimativen Leitfaden erstellt. Steckt viel Arbeit und Herzblut drin, daher hier als Add-on auch seine Sicht der Dinge!

Kommentare (8)

Robindro Ullah zum Recruiter 2.0, Gewinnspielen auf Facebook Karriereseiten und Pinterest

[...] hoffe doch, dass Sie mittlerweile alle Ihre Privatsphäre-Einstellungen angepasst haben. Heute gibt’s mal wieder ein Interview. Und bevor Sie nun sagen, oh nein, [...]

Medieninkompetenz: ein selten diskutiertes Problem ... - personalblogger

[...] wie die EU-Initiative klicksafe.de oder Facebook Privacy-Leitfäden wie von Jörn Hendrik Ast oder Henner Knabenreich sind da schon mal vorbildlich. Und dazu die Frage, welche Möglichkeiten sich da für eine [...]

Medieninkompetenz - HR- & Social Media-Blog Sebastian Manhart

[...] wie die EU-Initiative klicksafe.de oder Facebook Privacy-Leitfäden wie von Jörn Hendrik Ast oder Henner Knabenreich sind da schon mal vorbildlich. Und dazu die Frage, welche Möglichkeiten sich da für eine [...]

Suppenreporter Robindro Ullah zum Recruiter 2.0, zu Gewinnspielen auf Facebook Karriereseiten und Pinterest als Personalmarketing-Instrument « personalmarketing | employer branding | social media – kritisch hinterfragt | personalmarketing2null

[...] hoffe doch, dass Sie mittlerweile alle Ihre Privatsphäre-Einstellungen angepasst haben. Heute gibt’s mal wieder ein Interview. Und bevor Sie nun sagen, oh nein, [...]

greich

Reblogged this on im Zuge der Zeit.

greich

Reblogged this on im Zuge der Zeit.

Denn Sie wissen nicht was Sie tun: Was SCHUFA und Google mit Social Media Personalmarketing auf Facebook zu tun haben « personalmarketing | employer branding | social media – kritisch hinterfragt | personalmarketing2null

[...] Rohr Zukunft oder volles Rohr daneben? Ausbildungsmarketing im Sanitär-Heizung-Klima-Handwerk %Titel→ 3 Kommentare Eins hinterlassen [...]

Denn Sie wissen nicht was Sie tun: Was SCHUFA und Google mit Social Media Personalmarketing auf Facebook zu tun haben « personalmarketing | employer branding | social media – kritisch hinterfragt | personalmarketing2null

[...] Rohr Zukunft oder volles Rohr daneben? Ausbildungsmarketing im Sanitär-Heizung-Klima-Handwerk %Titel→ 3 Kommentare Eins hinterlassen [...]
Über den Autor
Hallo, ich bin Henner Knabenreich. Seit 2010 schreibe ich hier über Personalmarketing, Recruiting und Employer Branding. Stets mit einem Augenzwinkern oder den Finger in die Wunde legend. Auf die Recruiting- und Bewerberwelt nehme ich nicht nur als HR-Blogger maßgeblich Einfluss, auch als Autor, als Personalmarketing-Coach, als Initiator von Events wie der HR-NIGHT oder als Speaker hinterlasse ich meine Spuren in der HR-Welt. Sie wollen mich für einen erfrischenden Vortrag buchen, haben Interesse an einem Karriere-Website-Coaching, suchen einen Partner oder Berater für die Umsetzung Ihrer Karriere-Website oder wollen mit bewerberzentrierten Stellenanzeigen punkten? Ob per E-Mail, XING oder LinkedIn - sprechen Sie mich an, ich freue mich auf Sie!
Ähnliche Artikel
#deletefacebookcareerpagenow: Was das EuGH-Urteil für Facebook Karriereseiten bedeutet

#deletefacebookcareerpagenow: Was das EuGH-Urteil für Facebook Karriereseiten bedeutet

Als wären Deutschlands Recruiting- und Personalmarketing-Verantwortliche nicht schon genug durch die DSGVO und geschlechtsneutrale bzw. drittgeschlechtliche Stellenanzeigen gebeutelt, kommt nun der nächste

weiterlesen
Glaserei Sterz - Per Glasbruch zum Azubi

Glaserei Sterz - Per Glasbruch zum Azubi

“Wenn man nix macht, kann man auch nichts erwarten“, mit diesen Worten bringt es Sven Sterz, Inhaber der Glaserei Sterz,

weiterlesen