Stromberg lässt grüßen – Die miesesten Sprüche der Chefs auf BADASS BOSS

von Henner Knabenreich. Lesezeit: etwa 4 Minuten.

Also, ich bin ja bekennender Stromberg-Fan. Muss ja mal gesagt werden. Während man denken könnte, dass irgendwann mal die Sprüche ausgehen und die Folgen doch irgendwann mal abflachen müssen – Pustekuchen. Bernd Stromberg läuft immer wieder zu Hochform auf. So großartig, dass wir damals sogar Stromberg-Videos eingesetzt haben, als wir Team- und Abteilungsleiter darin trainiert haben, wie sie mit ihren Mitarbeitern umgehen. Hoppla, natürlich NICHT umgehen sollen.

Mal ganz ehrlich, wer hat nicht schon mit solchen Arschlöchern zu tun gehabt, die miese Sprüche rausgehauen haben oder das Wort Wertschätzung nicht einmal buchstabieren können? Ein paar von solchen Ex-Arschloch-Chefs verfolgen mich noch heute – aber das ist ein anderes Thema ;-). Kommen wir zurück zu Stromberg. Und zu miesen Chef-Sprüchen. Wie wäre es also mal, solche Sprüche zu sammeln und sie der Öffentlichkeit zugänglich zu machen? Da werden gleich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Erstens, Sie können ein wenig Dampf ablassen, zweitens, Ihre Vorgesetzten kommen auf diese Weise zu (zweifelhaften) Ehren (natürlich anonym).

Tja, und was dabei rauskommt, wenn zwei pfiffige Geeks der ach so gerne zitierten Generation Y darauf rumdenken, dass nächste Ding nach Facebook abzuliefern, kann man nun auf der Plattform BADASSBOSS nachlesen. Und sich selbst dran beteiligen. Also, heute schon einen miesen Spruch reingedrückt bekommen? Dann nichts wie her damit und bei badassboss.de eingetragen.

Badass Boss - die besten Sprüche aus der Rubrik Personalwesen

Badass Boss - die besten Sprüche aus der Rubrik Personalwesen

Wofür steht eigentlich Badass? Nun ja, die direkte Übersetzung wäre wohl mieses Arsch. Das greift aber zu kurz. Letzlichendlich ist es situationsabhängig und kann im übertragenen Sinn auch für coole Sau stehen. Also, wirklich einig ist man sich da nicht. Aber wenn wir wieder bei Stromberg bleiben – der ist halt coole Sau und mieses Arsch in einem. Aber das nur am Rande. Michael und Stojan verstehen unter BADASS im Übrigen Leute, welche eine konkrete Idee haben und diese versuchen mit Humor aber auch Ernsthaftigkeit durchzusetzen. Beim Durchsetzen solch einer Idee kann dann mal so ein Spruch rausrutschen … BADASS heißt also demnach viel eher „cooler Hund“, anstatt „Arschloch“. Also alles eine Frage der Interpretation ;-)

Wie kommt man nun auf die Idee für so ein Portal? Naja, wie schon oben erwähnt, wollten die beiden Köpfe Michael Kötting und Stojan Rudan hinter Badassboss das nächste große Ding nach Facebook entwickeln. Und wenn man eh nichts besseres zu tun hat … Nein, im Ernst. Auslöser waren tatsächlich ein paar Sprüche des Chefs (die natürlich nicht so gemeint waren, um das klarzustellen. Das Verhältnis zwischen den beiden ist bestens!). Und dann war die Idee schnell geboren, denn letztendlich bekommt jeder, der im Job steht, Sprüche wie

„Ich habe nie gesagt, dass es Ihre Schuld war. Ich hab gesagt, dass ich Sie dafür verantwortlich machen werde.“
„Ich bin sicher, Sie werden weit kommen. Am Besten gehen Sie jetzt schon.“
„Schicken Sie ihm direkt alle drei Abmahnungen zusammen in einem Brief. Das spart uns Porto.“

zu hören. Die Arbeitswelt ist (leider) voll davon. Und nach Meinung der Macher gehören die in die Welt getragen. Und das kann nun jeder. Aber nicht jeder Spruch kommt in die Hall of Fame. Jeder Spruch wird eingehend auf sein Potenzial geprüft, bevor er aufgenommen wird. Und kann dann anschließend von den Usern bewertet und allüberall auf den Tannenspitzen im Social Web geteilt werden.

Im Übrigen ist es nicht das Ziel der Seite, Leute fertig zu machen oder über sie abzulästern. Die Kernaussage von BADASS BOSS ist es also nicht, jemanden fertig zu machen, sondern Leute auf eine lustige Art und Weise wach zu rütteln.

Sprüche bewerten und auf Facebook, Twitter oder Xing raushauen - gefällt mir

Sprüche bewerten und auf Facebook, Twitter oder Xing raushauen - gefällt mir

Schöne Idee, die Beachtung verdient. Was ich ein wenig schade finde (da schließe ich mich Jochen Mai an): Dass das Ganze anonym ist. Denn in der Tat lassen sich die Sprüche so oder so interpretieren – „als Aufschrei und Aufstand oder Kniefall vor so viel Unbarmherzigkeit und Menschenschinderei.

Ach ja, und dann gibt’s da noch die „I AM A BADASS-Facebookkampagne„.  Bei dieser hat unter anderem schon die Fußball-Nationalspielerin Celia Okoyino da Mbabi oder der Footballer Jens Truckenbrod mitgewirkt und laut Michael Kötting werden noch einige Knaller folgen. Bleiben wir also gespannt und lassen wir uns überraschen, wann ich dabei bin :-)

Übrigens, wer seinen Arbeitgeber ernsthaft bewerten möchte (positiv wie negativ), der sollte das bspw. auf kununu tun. Oder aber auf Companize. Hier können sich die Mitarbeiter in der Community dann sogar untereinander austauschen.

Und wer jetzt Appetit auf Stromberg bekommen hat oder als Chef Inspiration braucht, welchen Spruch er seinen Mitarbeitern reinwürgen kann, bittesehr ;-)

  1. Warum Sie von Gewinnspielen auf Facebook Karriereseiten besser die Finger lassen sollten « personalmarketing | employer branding | social media – kritisch hinterfragt | personalmarketing2null sagt:

    […] Kopf ab. Aber dann können Sie sich ja – Soschl Midia sei dank! – auf kununu oder bei BadAss Boss verewigen […]

  2. Kevin Beyer sagt:

    Netter Artikel, Herr Knabenreich. Das erinnert mich ein wenig an die Seite http://www.chefduzen.de

  3. Kevin Beyer sagt:

    Netter Artikel, Herr Knabenreich. Das erinnert mich ein wenig an die Seite http://www.chefduzen.de

Was meinen Sie? Ich freue mich auf Ihren Kommentar!

Keinen Artikel mehr verpassen?

Suche

Meine Job-Empfehlungen
Der personalmarketing2null Podcast
Vorträge mit personalmarketing2null

Buchen Sie mich als Sprecher zum Thema Personalmarketing!

Sie haben Interesse an fundierten, aber launigen Vorträgen zu den Themen Personalmarketing, Azubimarketing, Candidate Experience, Employer Branding, Recruiting…, die Know-how vermitteln und Ihr Publikum begeistern?

Dann buchen Sie mich als Sprecher!

Kategorien
Arbeitgeber Arbeitgeberbewertungsportale Ausbildungsmarketing Authentizität Bewerber Candidate Experience Dialog employer branding Facebook Fachkräftemangel Karriere-Fanpage Karriere-Website Karriere-Website-Check Karriereseiten kununu Personalmarketing recruiting Social Media Personalmarketing Stellenanzeige Stellenanzeigen Studie twitter Xing Youtube Zielgruppe
Archive
Die App für HR-Blogs
HR_BloggerBadge Get it on Google Play HR-Blogger App - Itunes Store