Was Studierende sich wirklich von Unternehmen wünschen und welche Informationen sie im Social Web suchen

Was Studierende sich wirklich von Unternehmen wünschen und welche Informationen sie im Social Web suchen

von Henner Knabenreich. Lesezeit: etwa 2 Minuten.

So, gestern habe ich mich noch über die mangelnde Transparenz des Spiegel-online Artikels ausgelassen, nun kann ich Dank Frau Dresel, ihres Zeichens Bundesvorstand der Initiative Market Team, ein bisschen Licht ins Dunkel bringen. Sie hat mir nämlich freundlicherweise die in Kooperation mit MTP (Marketing zwischen Theorie und Praxis) erstellten Studienergebnisse zur Verfügung gestellt. MARKET TEAM wurde 1984 als „Verein zur Förderung der Berufsausbildung“ gegründet, um den Austausch zwischen Universität, Studenten und Wirtschaftsleben zu fördern. Mittlerweile ist das Netzwerk zur größten fächerübergreifenden Studenteninitiative in Deutschland angewachsen.

Insgesamt wurden im Zeitraum Januar/Februar 2011 an 31 deutschen Universitäten und Fachhochschulen 573 Studenten befragt.

Hier nun Auszüge der Studie:

Wo möchtest du dass sich dir potenzielle Arbeitgeber präsentieren? - Quelle: Market Team/MTP

Wo möchtest du dass sich dir potenzielle Arbeitgeber präsentieren? - Quelle: Market Team/MTP

Welche Bedeutung haben folgende Punkte bei der Informationsbeschaffung über potentielle Arbeitgeber für Dich? Quelle: Market Team/MTP

Welche Bedeutung haben folgende Punkte bei der Informationsbeschaffung über potentielle Arbeitgeber für Dich? - Quelle: Market Team/MTP

92,6 % der Befragten haben einen Zugang zu Facebook, ca. 50 % sind Nutzer von Xing (Xing ist also bei der Zielgruppe der Studierenden noch nicht wirklich angekommen).

Vergleich zwischen Facebook und Xing - Quelle: Market Team/MTP

Vergleich zwischen Facebook und Xing - Quelle: Market Team/MTP

Facebook wird von den meisten Befragten für private Zwecke genutzt, Xing hingegen zur Kontaktaufnahme mit Unternehmen - Quelle: Market Team/MTP

Facebook wird von den meisten Befragten für private Zwecke genutzt, Xing hingegen zur Kontaktaufnahme mit Unternehmen – Quelle: Market Team/MTP

Und was empfehlen die Studieninitiatoren nun den Unternehmen, um Studierende zu gewinnen?

  1. Studierende haben Wünsche an ihren Arbeitgeber, die jedes Unternehmen, unabhängig von der Größe, erfüllen kann
  2. Studierende wünschen sich den direkten Kontakt zu Unternehmen, um diese kennen zu lernen
  3. Studierende möchten selber entscheiden, wann und wie sie sich die Informationen über Unternehmen einholen
  4. Studierende nutzen Facebookfür private Zwecke –und suchen sich auch hier die Informationen, die sie interessieren
  5. Kleine Unternehmen müssen den Wettbewerb mit den „Großen“ nicht scheuen
    (Quelle: Market Team/MTP)

Die Empfehlungen, die  im Anschluss gegeben werden, kann ich so nur unterstreichen. Letztendlich ist es das, was ich hier seit gut einem Jahr versuche, klar zu machen ;-).

  • Definieren Sie Ihre Zielgruppe.
  • Finden Sie Zugang zu Ihrer Zielgruppe.
  • Treten Sie in Kontakt mit Ihrer Zielgruppe.
  • Definieren und kommunizieren Sie Ihren USP.
  • Seien Sie ehrlich und authentisch.
  • Planen Sie Ihren Facebook-Auftritt.

Ich bedanke mich an dieser Stelle noch mal ganz herzlich bei Christine Dresel, verweise auf einen in diesem Zusammenhang sehr interessanten Artikel von Karriere.at, neue Karriere-Pages auf Facebook – beurteilen Sie selbst, ob die Empfehlungen befolgt wurden (z. B. pwcAustriaCareers, Baloise Jobs, Dell, Merck, SGL Carbon) und wünsche einen sonnigen Arbeitstag (hier in Wiesbaden ist herrlichster Sonnenschein :-)).

Den Artikel zur KIMATEK-Studie schieb‘ ich nach, versprochen!

  1. […] ist Recruitainment wirklich ausschließlich online zu verstehen? Haben wir nicht gerade gelernt, dass Studierende und Hochschulabsolventen viel mehr den persönliche…? Und bietet das persönliche Kennenlernen nicht viel mehr Potenziale als irgendwelche […]

  2. […] ist Recruitainment wirklich ausschließlich online zu verstehen? Haben wir nicht gerade gelernt, dass Studierende und Hochschulabsolventen viel mehr den persönliche…? Und bietet das persönliche Kennenlernen nicht viel mehr Potenziale als irgendwelche […]

  3. […] Engagement auf Job- und/oder Hochschulmessen Letztendlich sollte man eigentlich auch immer da sein, wo die Zielgruppe ist. Z. B. auf Hochschulmessen, wo ich mich als Arbeitgeber präsentieren kann, in Kontakt mit dem […]

  4. […] Engagement auf Job- und/oder Hochschulmessen Letztendlich sollte man eigentlich auch immer da sein, wo die Zielgruppe ist. Z. B. auf Hochschulmessen, wo ich mich als Arbeitgeber präsentieren kann, in Kontakt mit dem […]

  5. […] Es führen nicht nur alle Wege nach Rom, auch den potenziellen Azubi von morgen erreiche ich auf unterschiedlichsten Wegen. Eine wesentliche Rolle spielt dabei das Internet, wie ich ja bereits an anderer Stelle ausgeführt habe (besonders erschreckend: Laut einer Umfrage der IHK nutzen nur 55 % der deutschen Unternehmen das Internet für Ausbildungsmarketing!!!). Auch die mobile Ansprache wird in naher Zukunft eine weitere Rolle spielen. Aber auch wenn die Bedeutung der Ansprache der Zielgruppe via Social Media im Ausbildungsmarketing weiter zunehmen wird, geht doch kein Weg am direkten Kontakt zu meiner Zielgruppe vorbei. Welches Mittel eignet sich besser, meine Mitarbeiter von morgen kennen zu lernen, wenn nicht das persönliche Gespräch und der persönliche Kontakt? […]

  6. […] Es führen nicht nur alle Wege nach Rom, auch den potenziellen Azubi von morgen erreiche ich auf unterschiedlichsten Wegen. Eine wesentliche Rolle spielt dabei das Internet, wie ich ja bereits an anderer Stelle ausgeführt habe (besonders erschreckend: Laut einer Umfrage der IHK nutzen nur 55 % der deutschen Unternehmen das Internet für Ausbildungsmarketing!!!). Auch die mobile Ansprache wird in naher Zukunft eine weitere Rolle spielen. Aber auch wenn die Bedeutung der Ansprache der Zielgruppe via Social Media im Ausbildungsmarketing weiter zunehmen wird, geht doch kein Weg am direkten Kontakt zu meiner Zielgruppe vorbei. Welches Mittel eignet sich besser, meine Mitarbeiter von morgen kennen zu lernen, wenn nicht das persönliche Gespräch und der persönliche Kontakt? […]

  7. […] Aber die Grundtendenz dieser Technologie wird nun immer mehr besser verstanden und neue Erkenntnisse über Zielgruppen und passende Unternehmensangebote erleichtern den Social Media Einsatz im Recruiting. Immer mehr best-practices helfen […]

  8. […] Aber die Grundtendenz dieser Technologie wird nun immer mehr besser verstanden und neue Erkenntnisse über Zielgruppen und passende Unternehmensangebote erleichtern den Social Media Einsatz im Recruiting. Immer mehr best-practices helfen […]

  9. […] wir damit um? Es hat mich sehr gefreut zu lesen, dass Henner Knabenreich mit seinem Beitrag „Was Studierende sich wirklich von Unternehmen wünschen und welche Informationen sie im Social Web s…“ tiefer eingestiegen ist. Die abschließenden Empfehlungen sind auch aus meiner Sicht die […]

  10. […] wir damit um? Es hat mich sehr gefreut zu lesen, dass Henner Knabenreich mit seinem Beitrag „Was Studierende sich wirklich von Unternehmen wünschen und welche Informationen sie im Social Web s…“ tiefer eingestiegen ist. Die abschließenden Empfehlungen sind auch aus meiner Sicht die […]

Was meinen Sie? Ich freue mich auf Ihren Kommentar!

Suche

Keinen Artikel mehr verpassen?

Der personalmarketing2null Podcast

Vorträge mit personalmarketing2null

Buchen Sie mich als Sprecher zum Thema Personalmarketing!

Sie haben Interesse an fundierten, aber launigen Vorträgen zu den Themen Personalmarketing, Azubimarketing, Candidate Experience, Employer Branding, Recruiting…, die Know-how vermitteln und Ihr Publikum begeistern?

Dann buchen Sie mich als Sprecher!

Kategorien

Arbeitgeber Ausbildungsmarketing Authentizität Bewerber Candidate Experience employer branding Facebook Fachkräftemangel Karriere-Fanpage Karriere-Page Karriere-Website Karriere-Website-Check Karriereseiten kununu Personalmarketing recruiting Social Media Social Media Personalmarketing Stellenanzeige Stellenanzeigen Studie twitter Xing Youtube Zielgruppe

Archive

Die App für HR-Blogs

HR_BloggerBadge Get it on Google Play