Es gibt nichts, was es nicht gibt: Die erste Social Media Sicherheitskonferenz

von Henner Knabenreich. Lesezeit: fast 3 Minuten.

Das Jahr geht mit Riesenschritten dem Ende zu und ich glaube, es wird als das Jahr der Social Media-Veranstaltungen respektive „Konferenzen“ in die Annalen eingehen. Noch nie wurde ein Thema im HR-Kontext so stark kommuniziert und kommerzialisiert – zumindest nicht so weit ich mich erinnern kann. AGG und ERA waren in Personalerkreisen auch Mega-Themen, aber Social Media? Schon Wahnsinn, wie viele Konferenzen, Convents, Messen, Webinare etc. pp. es zu diesem Thema gegeben hat (mit mehr oder weniger den ewig gleichen Referenten und ebensolchen Themen) und nun scheinen wohl so langsam die Ideen auszugehen, wie man wissbegierigen Personalern das Geld aus der Tasche ziehen kann :-) (Gut, gäbe es Social Media nicht, hätten diese Veranstaltungen auch gar nicht so gehyped werden können – wer weiß, was gewesen wäre, wenn es zur ERA- oder AGG-Hoch-Zeit auch schon diese Überpräsenz der neuen Medien gegeben hätte? Wahrscheinlich wäre die Wahrnehmung und die Streuung dieser Veranstaltungen auch größer gewesen. Aber wer weiß auch schon, was gewesen wäre, wenn Thomas Alva Edison nicht das elektrische Licht erfunden hätte? Und das ist ja auch das Tolle an Social Media: dass man mit Hilfe von Social Media die Social Media Veranstaltungen umso mehr hypen kann. Herrlich!).
Aber in der Tat wurde auch schon die eine oder andere Veranstaltung oder Konferenz wegen Mangel an Teilnehmern abgesagt. So was nennt man dann wohl Marktsättigung. Aber keine Angst, Rettung ist in Sicht! Denn nächstes Jahr startet die erste Social Media Sicherheitskonferenz – SOMESKO (erinnert irgendwie an DMEXCO und soll es wohl auch). Wie heißt es da so schön:

Jeder spricht von den fantastischen Möglichkeiten durch Social Media. Wir auch. Aber keiner redet über die existierenden Risiken bei der Nutzung im Employer Branding, Recruiting oder durch Mitarbeiter. Diese Konferenz aber wird genau das tun. Wichtige Fakten liefern und Lösungen vorstellen.

Liest sich auf jeden Fall interessant und ja, in der Tat ist es so, dass im bösen Internet viele Fallen lauern, die wir gar nicht alle kennen – und das nicht nur in Social Networks und wohl auch nicht auf HR-Kommunikation beschränkt. Und da ist es doch gut, dass Porsche & Co. gleich mal ihren Mitarbeitern verbieten, das Social Web zu nutzen – frei nach dem Motto „Werksspionage goes Social Media!“.

Laut Beschreibung kann „keine Konferenz zum Thema Social Media spannender sein“. Wer also dabei sein und 690 Euro opfern will, bekommt dafür Tipps und Infos zu folgenden Themen:

  • Social Media Policy: Sicher in Social Media,
  • Rechtliche Fallstricke bei Social Media Kampagnen im Bereich Employer Branding und Personalmarketing,
  • Was Bewerber und Mitarbeiter von Arbeitgebern in der digitalen Kommunikation erwarten,
  • Risiken in Social Media durch Nutzung am Arbeitsplatz,
  • Konkurrenten und fremde Nachrichtendienste – die unsichtbaren Begleiter in Social Media,
  • Informationsschutz durch Sensibilisierung bei Entsendung von Mitarbeitern

– und das sogar von einem Referenten der Abteilung Verfassungsschutz im Referat Spionageabwehr des Ministeriums für Inneres und Kommunales des Landes NRW (das muss man sich einmal genüsslich auf der Zunge zergehen lassen!). Kleiner Tipp, als XING-Mitglied sparen Sie 100 Euro, also rasch bei XING Account einrichten, wenn nicht schon geschehen) und vom Preisvorteil profitieren.

Ich bin gespannt, wie die Resonanz sein wird und wann die nächste Konferenz zum gleichen Thema mit gleichen Referenten uns beglücken wird… Und wenn Sie ein bisschen Schwung in die Veranstaltung bringen wollen, hier gibt’s gleich die passenden Fragen dazu ;-)

  1. […] Womit ich ihm recht gebe. Wundert mich doch stark, wo doch das Thema Social Media im Kontext HR so stark und heiß diskutiert wird, wie kein anderes HR-Thema je zuvor. Ich schließe mich da gerne Stephan Grabmeier an, wenn er sagt, dass sich die […]

  2. Hat HR wirklich die Aufgabe, das Enterprise 2.0-Ecosystem zu gestalten? « personalmarketing2null – personalmarketing | employer branding |social media – kritisch hinterfragt sagt:

    […] Womit ich ihm recht gebe. Wundert mich doch stark, wo doch das Thema Social Media im Kontext HR so stark und heiß diskutiert wird, wie kein anderes HR-Thema je zuvor. Ich schließe mich da gerne Stephan Grabmeier an, wenn er sagt, dass sich die […]

  3. Jo Diercks sagt:

    Hallo Henner,

    ich war gerade letzte Woche auf der gefühlt 400sten Veranstaltung zum Thema Social Media und Personalmarketing/ Recruiting / Employer Branding in diesem Jahr. Und es war trotzdem mit mehr als 100 Besuchern wieder voll. Ich glaube nicht, dass die alle noch Reise- und Fortbildungsbudgets loswerden wollen, sondern – und das mag man nicht glauben, wenn man sich seit Jahren jeden Tag damit befasst – es gibt eben einfach noch sehr viele Fragen.

    Zur Somesko: Ich glaube, dass 2011 eher das Jahr wird, wo die kritischen und ernsthaften Themen auf den Tisch kommen werden, also weg von der Euphorie der Pioniere („guck mal, was wir hübsches gemacht haben“) hin zu Fragen wie:

    Wie sieht es bei Social Media eigentlich mit rechtlichen Fragen des Urheberrechts, der Störerhaftung, des Arbeitnehmerdatenschutzen, des Arbeitsrechts etc. aus?

    Was sind eigentlich sinnvolle Kennziffern, nach denen das Handeln SINNVOLL beurteilt werden kann?

    Und hier hat Thorsten mit seinem Vorstoß schon das richtige Thema am Wickel. Die Frage: Lassen wir Facebook am Arbeitsplatz zu („Porsche“) und wenn nein (wofür es durchaus Argumente geben kann), aus welchen Gründen? Porsche begründet es mit Sicherheitserwägungen. Ich halte das zwar für vorgeschoben, aber um ehrlich zu sein, ich weiß auch zu wenig über die Mechnismen der Industriespionage. Von daher dreht die Somesko den Scheinwerfer schon in die richtige Richtung, weg vom grellen Licht der Party, hin zu den Fragen am Morgen danach…

    Es ist finde ich nicht prinzipiell etwas gegen viele Veranstaltungen zu sagen. Es ist nur wichtig, dass nicht immer der gleiche Eintopf serviert wird. Die Veranstaltung zum Thema Sicherheit setzt sich mE schon recht deutlich von den bisherigen ab.

    Viele liebe Grüße
    Jo

  4. Jo Diercks sagt:

    Hallo Henner,

    ich war gerade letzte Woche auf der gefühlt 400sten Veranstaltung zum Thema Social Media und Personalmarketing/ Recruiting / Employer Branding in diesem Jahr. Und es war trotzdem mit mehr als 100 Besuchern wieder voll. Ich glaube nicht, dass die alle noch Reise- und Fortbildungsbudgets loswerden wollen, sondern – und das mag man nicht glauben, wenn man sich seit Jahren jeden Tag damit befasst – es gibt eben einfach noch sehr viele Fragen.

    Zur Somesko: Ich glaube, dass 2011 eher das Jahr wird, wo die kritischen und ernsthaften Themen auf den Tisch kommen werden, also weg von der Euphorie der Pioniere („guck mal, was wir hübsches gemacht haben“) hin zu Fragen wie:

    Wie sieht es bei Social Media eigentlich mit rechtlichen Fragen des Urheberrechts, der Störerhaftung, des Arbeitnehmerdatenschutzen, des Arbeitsrechts etc. aus?

    Was sind eigentlich sinnvolle Kennziffern, nach denen das Handeln SINNVOLL beurteilt werden kann?

    Und hier hat Thorsten mit seinem Vorstoß schon das richtige Thema am Wickel. Die Frage: Lassen wir Facebook am Arbeitsplatz zu („Porsche“) und wenn nein (wofür es durchaus Argumente geben kann), aus welchen Gründen? Porsche begründet es mit Sicherheitserwägungen. Ich halte das zwar für vorgeschoben, aber um ehrlich zu sein, ich weiß auch zu wenig über die Mechnismen der Industriespionage. Von daher dreht die Somesko den Scheinwerfer schon in die richtige Richtung, weg vom grellen Licht der Party, hin zu den Fragen am Morgen danach…

    Es ist finde ich nicht prinzipiell etwas gegen viele Veranstaltungen zu sagen. Es ist nur wichtig, dass nicht immer der gleiche Eintopf serviert wird. Die Veranstaltung zum Thema Sicherheit setzt sich mE schon recht deutlich von den bisherigen ab.

    Viele liebe Grüße
    Jo

  5. Lutz Altmann sagt:

    Henner, hier teile ich Deine Meinung nicht. Auch diese Veranstaltung gehört für mich auf jeden Fall dazu und wird spannende Themen bieten. Sehe dies nicht so pessimistisch. Der (Veranstaltungs-) Markt zu Social Media HR entwickelt sich doch noch. ;-) lutz

    • Guten Morgen Lutz,
      schön, von dir zu hören! Auch mit dem Schneechaos zu kämpfen?
      Aber was heißt denn pessimistisch? Meine Sicht der Dinge ist halt oft eine sarkastische – und wenn du ehrlich zu dir selbst wärst, würdest du mir wenigstens in Ansätzen zustimmen. Und übrigens: Humor ist, wenn man trotzdem lacht ;-)
      In diesem Sinne, besinnliche Festtage!
      Lieben Gruß,
      Henner

      • Lutz Altmann sagt:

        In Berlin geht es noch mit dem Schnee.

        Ich kann also noch viel lachen. Und in Ansätzen haben wir alle immer ein recht und auch immer ein bisschen unrecht.

        Die Social Media Sicherheitskonferenz halte ich für einen sehr guten Ansatz. Und wir haben dieses Jahr auch zwei sehr positive Social Media Personalmarketing Conference Veranstaltungen in Kerpen und München initiiert. Auch andere haben einen Mehrwert für die Teilnehmer gehabt. Für die sogenannten Social Media HR Experten war bestimmt nicht jede Veranstaltung mehr mit einem Mehrwert versehen.

  6. Lutz Altmann sagt:

    Henner, hier teile ich Deine Meinung nicht. Auch diese Veranstaltung gehört für mich auf jeden Fall dazu und wird spannende Themen bieten. Sehe dies nicht so pessimistisch. Der (Veranstaltungs-) Markt zu Social Media HR entwickelt sich doch noch. ;-) lutz

    • Guten Morgen Lutz,
      schön, von dir zu hören! Auch mit dem Schneechaos zu kämpfen?
      Aber was heißt denn pessimistisch? Meine Sicht der Dinge ist halt oft eine sarkastische – und wenn du ehrlich zu dir selbst wärst, würdest du mir wenigstens in Ansätzen zustimmen. Und übrigens: Humor ist, wenn man trotzdem lacht ;-)
      In diesem Sinne, besinnliche Festtage!
      Lieben Gruß,
      Henner

      • Lutz Altmann sagt:

        In Berlin geht es noch mit dem Schnee.

        Ich kann also noch viel lachen. Und in Ansätzen haben wir alle immer ein recht und auch immer ein bisschen unrecht.

        Die Social Media Sicherheitskonferenz halte ich für einen sehr guten Ansatz. Und wir haben dieses Jahr auch zwei sehr positive Social Media Personalmarketing Conference Veranstaltungen in Kerpen und München initiiert. Auch andere haben einen Mehrwert für die Teilnehmer gehabt. Für die sogenannten Social Media HR Experten war bestimmt nicht jede Veranstaltung mehr mit einem Mehrwert versehen.

  7. Tweets that mention Es gibt nichts, was es nicht gibt: Die erste Social Media Sicherheitskonferenz « personalmarketing2null – personalmarketing | employer branding |social media – kritisch hinterfragt -- Topsy.com sagt:

    […] This post was mentioned on Twitter by prblogger, Henner Knabenreich. Henner Knabenreich said: Es gibt nichts, was es nicht gibt: Die erste Social Media Sicherheitskonferenz: Das Jahr geht mit Riesenschritte… http://bit.ly/enGWbm […]

  8. Tweets that mention Es gibt nichts, was es nicht gibt: Die erste Social Media Sicherheitskonferenz « personalmarketing2null – personalmarketing | employer branding |social media – kritisch hinterfragt -- Topsy.com sagt:

    […] This post was mentioned on Twitter by prblogger, Henner Knabenreich. Henner Knabenreich said: Es gibt nichts, was es nicht gibt: Die erste Social Media Sicherheitskonferenz: Das Jahr geht mit Riesenschritte… http://bit.ly/enGWbm […]

Was meinen Sie? Ich freue mich auf Ihren Kommentar!

Keinen Artikel mehr verpassen?

Suche

Der personalmarketing2null Podcast
Vorträge mit personalmarketing2null

Buchen Sie mich als Sprecher zum Thema Personalmarketing!

Sie haben Interesse an fundierten, aber launigen Vorträgen zu den Themen Personalmarketing, Azubimarketing, Candidate Experience, Employer Branding, Recruiting…, die Know-how vermitteln und Ihr Publikum begeistern?

Dann buchen Sie mich als Sprecher!

Kategorien
Arbeitgeber Arbeitgeberbewertungsportale Ausbildungsmarketing Authentizität Bewerber Candidate Experience Dialog employer branding Facebook Fachkräftemangel Karriere-Fanpage Karriere-Website Karriere-Website-Check Karriereseiten kununu Personalmarketing recruiting Social Media Personalmarketing Stellenanzeige Stellenanzeigen Studie twitter Xing Youtube Zielgruppe
Archive
Die App für HR-Blogs
HR_BloggerBadge Get it on Google Play HR-Blogger App - Itunes Store