Über Sinn und Unsinn der Community Pages und die A1-Karriere-Fanpage aus Österreich

von Henner Knabenreich. Lesezeit: etwa 3 Minuten.

Beim Stöbern durch potenzielle Karriere-Fanpages auf Facebook bin ich vor einiger Zeit auch auf Fanpages aus Österreich gestoßen. Österreich ist immerhin – gemessen an der Zahl der Facebook-User an der Gesamtbevölkerung – mit fast 24 % weit vor Deutschland (Anteil Facebook-User an der Gesamtbevölkerung 11 %). Grund genug, sich Karriere-Fanpages aus Österreich einmal genauer anzuschauen. Vielleicht können wir ja etwas von unseren Nachbarn lernen – wer weiß? :-)

Zunächst ist das gar nicht so einfach, denn bei der Suche nach Karriere-Fanpages aus Österreich und der Schweiz stolpert man immer wieder über Fanpages, die vermeintlich vom jeweiligen Unternehmen gelauncht sind – diese entpuppen sich aber bei näherem Hinsehen als so genannte Community Page und schießen momentan wie Pilze aus dem Boden.  Die Idee der Community Pages (und wie diese teilweise entstehen) sollte Facebook besser noch einmal überdenken. Ein sehr interessanter Artikel zu dem Thema erschien vor einigen Tagen auf dem Blog socialmediatoday.

Auch facebookmarketing berichtet darüber, dass diese neuen automatisiert erstellten Seiten Nachteile für Unternehmen haben.

„Die neu erstellten Community Pages werden zusätzlich zur offiziellen Facebook Page auch in der Suche gefunden, teilweise sogar vor den offiziellen Fanpages. Sie sorgen für Verwirrung und können noch von niemand bearbeitet werden.“

Diese Community Pages, die ja auch automatisiert erstellt werden, führen nämlich zu seltsamen Einträgen. So kann man Fan von Personalreferent (BASF) oder Leiterin Personalmarketing (Deutsche Telekom AG) werden.

Facebooks Community Pages treiben seltsame Blüten...

Facebooks Community Pages treiben seltsame Blüten...

Bis man wirklich brauchbare und „echte“ Fanpages findet, braucht man also schon etwas Geduld :-) Aber auch diese wird schon bald belohnt. Eine andere Möglichkeit der Suche nach Fanpages ist ja auch die via Google. Und so findet man dann beispielsweise die Karriere-Fanpages der A1 Mobilkom aus Österreich. Hierzulande kaum bekannt, ist A1 in Österreich eine Produktmarke von mobilkom austria, dem Marktführer im österreichischen Mobilfunk seit über 10 Jahren. A1 beschäftigt rund 2.400 MitarbeiterInnen allein in Österreich. Als deutschsprachiger Mobilfunkanbieter ist bisher nur die E-Plus-Gruppe mit einer Karriere-Fanpage vertreten (und diese liegt ja, wie wir uns erinnern, sehr weit vorne im Ranking), schauen wir uns also einmal das „Pendant“ aus Österreich an.

a1 Karriere-Fanpage

A1 Karriere-Fanpage

Während man die Seite zwar sehr gut sowohl über Facebook als auch über Google findet, fragt man sich schon, warum trotz der mittlerweile 502 Fans noch niemand auf die Idee gekommen ist, ihr eine einprägsame URL zu verpassen. Ein „http://www.facebook.com/pages/A1Karriere/172403520576“ lässt sich nicht wirklich gut kommunizieren (die Seite ist seit etwas mehr als einem Jahr online und ab 25 Fans lässt sich eine individuelle URL, der Username, vergeben). Ob es beabsichtigt war, ein normales Profil unter a1.karriere zu veröffentlichen und darüber dann auf die Fanpage zu verlinken, kann ich nicht beurteilen. Stellt sich die Frage, welchen Sinn das Ganze haben sollte – ich kann zumindest keinen erkennen :-). Gut, wie auch immer, schauen wir uns die Fanpage weiter an. Leider werden auch in der Rubrik „Inhalt“ nicht alle Register gezogen. Es gibt weder Infos zu Karriere- bzw. Einstiegsmöglichkeiten, noch zu den gesuchten Zielgruppen. Auch Videos sind Fehlanzeige, immerhin zeigen aber Fotos Einblicke ins Unternehmen und in Unternehmensveranstaltungen. Auch ein Veranstaltungskalender informiert über aktuelle Recruitingmessen, das gibt Pluspunkte. Nicht vorhanden ist leider ein Tab für aktuelle Jobs – und das, obwohl A1 über die Karriere-Website derzeit diverse Positionen zu besetzen hat.

Wie aber sieht es mit der Interaktion und dem Engagement der Fans aus? Zwar werden relativ regelmäßig (insbesondere in jüngerer Zeit) interessante Infos gepostet, mit dem Engagement der Fans sieht es aber leider nicht so gut aus, Kommentare und Dialoge sind eher Fehlanzeige. Auch ein Employee-Referral-Programm sucht der Fan leider vergeblich. Zwar macht die Karriere-Fanpage von A1-Karriere auf den ersten Blick einen frischen Eindruck – alles in allem gibt es aber noch viel Verbesserungspotenzial. Wie man so etwas besser machen kann, zeigt z. B. die neue Karriere-Fanpage der Allianz. Aber dazu demnächst mehr.

Apropos Karriere-Fanpage. Noch lässt sich abstimmen „Wie nutzt du eine Karriere-Fanpage?“ – also reinklicken und abstimmen. Danke!

  1. Mike sagt:

    hallo henner,

    vielen dank für deinen ausführlichen blog beitrag – bzgl. der URL wird es in Kürze eine Namenänderung seitens des Unternemens geben, dann wird die richtige URL (Naming) eingetragen – in diesem Fall auch Glück.

    Auch eine Jobline FB Applikation ist geplant (auch hier Geduld) und ausgesuchte Jobs werden jezt schon manuel gepostet um Reaktionen/Bewerbungen zu evaluieren. In Österreich waren wie die erste Karriere Fanpage und sind ständig um Verbesserungen bemüht – daher vielen Dank für dein Feedback.

    schöne grüsse aus wien..

  2. Mike sagt:

    hallo henner,

    vielen dank für deinen ausführlichen blog beitrag – bzgl. der URL wird es in Kürze eine Namenänderung seitens des Unternemens geben, dann wird die richtige URL (Naming) eingetragen – in diesem Fall auch Glück.

    Auch eine Jobline FB Applikation ist geplant (auch hier Geduld) und ausgesuchte Jobs werden jezt schon manuel gepostet um Reaktionen/Bewerbungen zu evaluieren. In Österreich waren wie die erste Karriere Fanpage und sind ständig um Verbesserungen bemüht – daher vielen Dank für dein Feedback.

    schöne grüsse aus wien..

Was meinen Sie? Ich freue mich auf Ihren Kommentar!

Keinen Artikel mehr verpassen?

Suche

Der personalmarketing2null Podcast
Vorträge mit personalmarketing2null

Buchen Sie mich als Sprecher zum Thema Personalmarketing!

Sie haben Interesse an fundierten, aber launigen Vorträgen zu den Themen Personalmarketing, Azubimarketing, Candidate Experience, Employer Branding, Recruiting…, die Know-how vermitteln und Ihr Publikum begeistern?

Dann buchen Sie mich als Sprecher!

Kategorien
Arbeitgeber Arbeitgeberbewertungsportale Ausbildungsmarketing Authentizität Bewerber Candidate Experience Dialog employer branding Facebook Fachkräftemangel Karriere-Fanpage Karriere-Website Karriere-Website-Check Karriereseiten kununu Personalmarketing recruiting Social Media Personalmarketing Stellenanzeige Stellenanzeigen Studie twitter Xing Youtube Zielgruppe
Archive
Die App für HR-Blogs
HR_BloggerBadge Get it on Google Play HR-Blogger App - Itunes Store