Viva Barcelona! Ein Kurzurlaub mit Hindernissen und ein bisschen Employer Branding

von Henner Knabenreich. Lesezeit: etwa 3 Minuten.

Hola, después de unos días de relax en Barcelona ahora estoy de vuelta (ich kann gar kein Spanisch, hoffe aber, dass mich google.translate nicht im Stich gelassen hat :-)). Barcelona ist mehr als eine Reise wert und vier Tage reichen definitiv nicht aus, diese facettenreiche Traummetropole zu erkunden. Geflogen bin ich mit Lufthansa, die ja seit Kurzem auch mit einer Karriere-Fanpage auf Facebook vertreten sind. (Den Kurzcheck gibt’s in Kürze hier).
Leider hatte die Lufthansa vergessen, mein Gepäck mit nach Barcelona zu nehmen. Erst Montagabend kam es dann in der Hotellobby an. Recht ärgerlich, brachte das doch meinen ganzen Terminplan durcheinander. Neben ausgedehntem Sightseeing (z. B. Barri Gòtic, Sagrada Familia, Montjuic und Parc Güell)

Parc Güell, Quelle: http://www.flickr.com/photos/bcnbits/389500025/, MorBCN

Parc Güell, Quelle: http://www.flickr.com/photos/bcnbits/389500025/, MorBCN

und Shopping habe ich dann noch das Angenehme mit dem Nützlichen verbunden und mich mit Stefan Menden, Gründer und Geschäftsführer von squeaker.net getroffen. Squeaker.net gibt’s mittlerweile schon im zehnten Jahr und hat auch mir damals als Absolvent wertvolle Bewerbungstipps und Insights in potenzielle Arbeitgeber gegeben. Nach einer erfolgreichen Dekade gibt’s nun in Kürze den Relaunch von squaker.net. Wir dürfen gespannt sein, hat das squeaker-Team doch noch die ein oder andere Überraschung in petto.

Da ich mich sowieso schon gerade in Barcelona aufhielt, war es auch mal interessant einen Blick auf die Social Media-Aktivitäten der hiesigen Unternehmen zu werfen. Da Spanien mit 10 Mio. Usern im internationalen Vergleich sogar vor Deutschland liegt (Quelle), sollte es eigentlich fast selbstverständlich sein, dass sich die Unternehmen Facebook zu Employer Branding- bzw. Personalmarketingzwecken zunutze machen. Einige große Unternehmen kommen aus Barcelona und Umgebung, die bekanntesten sind wohl Desigual, Mango (Mode), SEAT (Auto), Vueling (Fluggesellschaft), Freixenet und Trovit (ja, genau die (Job-)Suchmaschine), aber auch Unternehmen wie GasNatural Fenosa (Energie), Ferrocarrils de la Generalitat de Catalunya (Verkehr), Banco Sabadell (Bank) suchen Mitarbeiter über ihre Karrierewebsites. Zwar sind einige der genannten Unternehmen auch auf Facebook vertreten, mein Eindruck ist aber, dass die katalanischen Unternehmen Facebook noch nicht den Stellenwert zumessen, den es mittlerweile in Deutschland hat. Denn – für mich überraschend – nutzen trotz der hohen Nutzerzahlen in Spanien nur ganz wenige Unternehmen (eigentlich nur Desigual) ihre Fanpages auch dazu, ihre Jobs an den Mann respektive die Frau zu bringen.

Jobmaske auf der Fanpage von Desigual

Jobmaske auf der Fanpage von Desigual

Einen wirklichen Einblick ins Arbeitsleben und ins Unternehmen vermittelt dagegen nur die Fanpage von Trovit, welches insbesondere für seine Jobsuchmaschinen weltweit bekannt ist.

Fotoalbum auf der Trovit Fanpage - Einblicke in den Arbeitsalltag

Fotoalbum auf der Trovit Fanpage - Einblicke in den Arbeitsalltag

Paradoxerweise bietet aber gerade das Unternehmen, dessen Business Jobsuchmaschinen sind, keine Stellensuche an, sondern weist lediglich auf einige Jobs in ihren Postings hin.

Jobposting auf der Fanpage von Trovit

Jobposting auf der Fanpage von Trovit

Im direkten Vergleich muss man also wirklich sagen, dass Deutschland in punkto Karriere-Fanpages wirklich sehr weit vorne liegt. Dies und die weitere Zunahme an Karriere-Fanpages (die ja eigentlich gar nicht mehr so heißen) sind Grund genug für weitere Studien und ein überarbeitetes Studiendesign :-)
Apropos Studie: In meiner Abwesenheit haben mich wieder viele Anfragen erreicht, die großes Interesse an der Studie signalisiert haben, was mich natürlich wieder immens gefreut hat und mich meinen Sonnenbrand, den ich mir als Souvenir aus Barcelona mitgebracht habe, vergessen ließ. :-) Besonders gefreut hat es mich auch, auf der Karriere-Website der Telekom mit einem Teaser und einem Bericht zur Studie gewürdigt zu werden. Da habe ich fast ein schlechtes Gewissen, nicht mehr Telekom-Kunde zu sein :-)
In diesem Sinne, ein erholsames Wochenende und hasta luego!

Diese Seite bookmarken Seite bookmarken

  1. Wie Arbeitgeber auf Sylt Bewerber umwerben und warum Hörnum keinen Tourismusdirektor findet sagt:

    […] ja des Öfteren mal an meiner knapp bemessenen Freizeit teilhaben und berichte aus Städten wie Barcelona, Rom oder Tallinn – warum also nicht auch von Sylt. Klar, ich hätte auch noch ein paar […]

  2. […] fragen sich wahrscheinlich, was macht man eigentlich in Tallinn? Gegenfrage: Was machen Sie in Barcelona, Paris, London, Rom etc. pp.? Sehen Sie, und genau das kann man in Tallinn auch. Wenn nicht sogar […]

  3. Mit Sicherheit eine der schönsten Städte der Welt: Tallinn zwischen Mittelalter und Moderne « personalmarketing | employer branding | social media – kritisch hinterfragt | personalmarketing2null sagt:

    […] fragen sich wahrscheinlich, was macht man eigentlich in Tallinn? Gegenfrage: Was machen Sie in Barcelona, Paris, London, Rom etc. pp.? Sehen Sie, und genau das kann man in Tallinn auch. Wenn nicht sogar […]

Was meinen Sie? Ich freue mich auf Ihren Kommentar!

Keinen Artikel mehr verpassen?

Suche

Meine Job-Empfehlungen
Der personalmarketing2null Podcast
Vorträge mit personalmarketing2null

Buchen Sie mich als Sprecher zum Thema Personalmarketing!

Sie haben Interesse an fundierten, aber launigen Vorträgen zu den Themen Personalmarketing, Azubimarketing, Candidate Experience, Employer Branding, Recruiting…, die Know-how vermitteln und Ihr Publikum begeistern?

Dann buchen Sie mich als Sprecher!

Kategorien
Arbeitgeber Arbeitgeberbewertungsportale Ausbildungsmarketing Authentizität Bewerber Candidate Experience Dialog employer branding Facebook Fachkräftemangel Karriere-Fanpage Karriere-Website Karriere-Website-Check Karriereseiten kununu Personalmarketing recruiting Social Media Personalmarketing Stellenanzeige Stellenanzeigen Studie twitter Xing Youtube Zielgruppe
Archive
Die App für HR-Blogs
HR_BloggerBadge Get it on Google Play HR-Blogger App - Itunes Store