Personalmarketing-„Konferenz“ auf Augenhöhe – Personaler Late Night

von personalmarketing2null. Lesezeit: etwa 2 Minuten.

Als ich 2014 die Idee zu einem neuartigen Veranstaltungsformat hatte, hätte ich mir nicht träumen lassen, dafür einmal einen fetten Artikel in der F.A.Z. zu bekommen. Fast die ganze Titelseite von „Beruf & Chance“ wurde da unter dem Titel Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit schwerpunktmäßig meinem Event gewidmet. Apropos: So viel Aufmerksamkeit einer wie auch immer gearteten „Personalmarketing-Konferenz“ hat es glaube ich bis dato nicht gegeben.

Was mich besonders freut: Dass dieses Format sogar Bestätigung durch einen Kreativitätsforscher und Pädagogik-Professor findet. „Tagungen, Konferenzen, Seminare, das alles läuft nach wie vor überwiegend nach dem Prinzip des Frontalunterrichts ab“, wird der der Pädagoge und Kreativitätsforscher Olaf Axel Burow von der Universität Kassel in dem Artikel zitiert. Burow forscht insbesondere zum Thema Großgruppenmoderation und weiß, dass viele Redner bei Tagungen und Konferenzen Führungskräfte sind, „die oftmals ihr hohes Selbstdarstellungsbedürfnis ausleben und dem Irrtum erliegen, dass sich durch zentrale Beschallung Botschaften rüberbringen lassen“. Dabei werden 80 Prozent dessen, was ein frontal Vortragender sagt, vom Publikum gar nicht aufgenommen.

FAZ-Artikel zur Personaler Late Night Show

Daher setzt die Personaler Late Night Show (respektive personalmarketing2null & friends) auf eine Mischung aus Talk- und Unterhaltungsshow mit langem Austausch vorher und nachher. Oder, um es mit den Worten der F.A.Z.-Redakteurin Nadine Bös auszudrücken, die auf meine Äußerung, dass der Teil teurer Konferenzen und Tagungen die Kaffeepause derjenige mit dem höchsten Mehrwert sei – weil hier die Teilnehmer endlich einmal die Gelegenheit hätten, sich jenseits (oft) langweiliger Powerpoint-Schlachten unter Gleichgesinnten auszutauschen:

„Knabenreich dreht das Prinzip einfach um: Er macht eine einzige lange Kaffeepause, unterbrochen von einigen wenigen Programmpunkten.“

Kaffeepause kann man das auch nennen – ich nenne es Net(t)working auf Augenhöhe mit Menschen, die eine Leidenschaft teilen. Nämlich die für Personalmarketing und Recruiting. Und natürlich darf der Spaß nicht zu kurz kommen. Wir sind ohnehin viel zu sehr gefangen in Agenden und Zwängen und oftmals in schier undurchbrechbar wirkenden Silos. Die gilt es aufzubrechen. Dass man dabei trotzdem fachlichen Input bekommt (und den nicht zu knapp!) beweist dieses Format. Die, die am 20. Mai und in den Vorjahren im Heimathafen Wiesbaden dabei waren, haben das verstanden. Andere haben im nächsten Jahr wieder Gelegenheit dazu.

Übrigens, das nächste mal ungezwungen netzwerken können Sie auch bei Deutschlands größtem Network-Event für Personalentscheider. Die HR-NIGHT geht am 18. Oktober in die zweite Runde. Seien Sie dabei und sichern Sie sich jetzt ihr Ticket!


Die besten Personalmarketing & Recruiting Jobs

Personalmarketing, Recruiting, Employer Branding oder HR generell ist deine Leidenschaft? Du willst dich verändern oder strebst nach Höherem? Dann klick dich glücklich! Unter einer Vielzahl von Stellenangeboten findest auch du deinen Traumjob!

    Suche

    HR wettet gegen den Fachkräftemangel!

    Keinen Artikel mehr verpassen?

    Arbeiten im Öffentlichen Dienst ;)

    Kategorien

    Arbeitgeber Ausbildungsmarketing Authentizität Bewerber Candidate Experience employer branding Facebook Fachkräftemangel Karriere-Fanpage Karriere-Page Karriere-Website Karriere-Website-Check Karriereseiten kununu Personalmarketing recruiting Social Media Social Media Personalmarketing Stellenanzeige Stellenanzeigen Studie twitter Xing Youtube Zielgruppe

    Archive