Ist Social Media Personalmarketing erwachsen geworden?

von personalmarketing2null. Lesezeit: fast 2 Minuten.

Wie steht es eigentlich um Social Media? Respektive Social Media Personalmarketing? Während die einen schon über den Tod des ersten unken und die anderen der Meinung sind, sie seien erwachsen geworden, ist es vermeintlich still geworden um letzteres. Social Media – waaas? Ist das längst in der Tagesordnung angekommen, gehört das schon in die Mottenkiste oder kommt der Durchbruch erst noch? Spannende Fragen, die es lohnt aus zwei Perspektiven zu beleuchten.

Und genau das tun wir – Prof. Dr. Thorsten Petry von der Hochschule RheinMain, embrander und Deutschlands Kult- und Star-HR-Blogger ;-) mit der Personalwirtschaft als Medienpartner – in der Social Media Personalmarketing Studie 2016, die nach 2010, 2011 und 2014 nun zum vierten Mal erscheint. Ein Alleinstellungsmerkmal dieser Studie – neben dem Zeitvergleich – ist die parallele Betrachtung und der Abgleich von Arbeitgeber- und Kandidatenseite.

Social Media Personalmarketing Studie 2016

Für viele ist ein Leben ohne WhatsApp, Facebook, Tinder & Co. kaum noch denkbar. Dass man sich gerade als Unternehmensvertreter schnell in rechtliche Grauzonen begibt, ist vielen nicht einmal bewusst (oder man nimmt es in Kauf, ist ja schick dieses Periscope. Oder dieses Tinder. Oder dieses WhatsApp). Dementsprechend werden auch Social Media zur Pflege der Employer Brand und der Ansprache und Gewinnung neuer Mitarbeiter genutzt. Aber was machen die Unternehmen im Wettbewerb um Talente (nicht nur) in sozialen Medien konkret? Welche Kanäle werden genutzt? Welche Bedeutung haben Lösungen wie der Talent Manager? Wie werden XING und LinkedIN überhaupt genutzt? Wie werden Arbeitgeberbewertungsportale genutzt? Was sind die favorisierten Bewerbungswege? Und wie stark sind eigentlich die Social Media-Profile auf eine  durchgehende und ganzheitliche Candidate Experience abgestimmt?

Wie reagieren Bewerber auf Anfragen via XING & Co.? Pflegen Sie – ganz im Sinne eines Personal Brandings – selbst ihre eigenen Profile in den sozialen Medien? Welchen Einfluss haben Arbeitgeberbewertungsportale eigentlich auf die Bewerbung? Träumen Bewerber von einem Candy Date?

Jede Menge Fragen. Bringen Sie mit Ihren Antworten Licht ins Dunkel!

Investieren Sie nur wenige Minuten Ihrer Zeit in die Beantwortung des Fragebogens. Als Dankeschön erhalten Sie wertvolle Erkenntnisse und natürlich einen exklusiven Teilnehmer-Ergebnisbericht. Ihre Teilnahme erfolgt selbstverständlich anonym.

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung! Und wenn Sie sich und Ihren Bewerbern was Gutes tun wollen, empfehlen Sie den Aufruf zur Studie gerne weiter!

Schreiben Sie Ihren Kommentar

Suche

Kostenloses E-Book!

Personalmarketing-Jobs für alle

Social Media Personalmarketing Studie 2016

Social Media Personalmarketing Studie 2016 _Download

Keinen Artikel mehr verpassen?

Folge mir auf Twitter!

Kategorien

Arbeitgeber Ausbildungsmarketing Authentizität Bewerber Candidate Experience Dialog employer branding Facebook Fachkräftemangel Karriere-Fanpage Karriere-Page Karriere-Website Karriere-Website-Check kununu Personalmarketing recruiting Social Media Social Media Personalmarketing Stellenanzeige Stellenanzeigen Studie twitter Xing Youtube Zielgruppe

Archive