HR-NIGHT – der Countdown läuft!

von personalmarketing2null. Lesezeit: etwa 9 Minuten.

Es sind tatsächlich nur noch wenige Tage, bis wir die Premiere der HR-NIGHT feiern. Wer es immer noch nicht mitbekommen hat, das ist das Net(t)working-Event für aufgeschlossene, progressive, (geistig) jung gebliebene, partyverrückte, frechmutige und feierlustige Personaler am ersten Messeabend nach der Zukunft Personal. Kurz: Das Networking-Event für EUCH. Direkt im Anschluss an einen turbulenten Tag auf der Messe heißt es Rheinseite wechseln und Spaß haben – mit Kolleginnen und Kollegen aus der HR-Welt. So kurz vorm Ziel gibt’s daher heute zusammengefasst all‘ das, was man noch zu dem Event wissen muss.

Es Agenda zu nennen, wäre definitiv zu weit gegriffen. Eher würde ich es einen groben Programmablauf nennen, an dem wir uns lang hangeln :-)

Dienstag, 15. September – HR-NIGHT powered by XING

Starten tun wir ganz entspannt bei einem feinen Kölsch (oder was der durstige Gaumen ansonsten begehren möge) um 19.00 Uhr. Nach einem harten Messetag auf der Zukunft Personal gibt es nun ausreichend Möglichkeiten, sich fallen zu lassen und ganz entspannt bei Kölsch, Wein, Weib und Gesang oder Wasser abzukühlen und mit anderen Menschen warm zu werden. Einfach die Atmosphäre des Wartesaals, eine der Top-Party-Locations in Köln, genießen und sich auf einen feinen Abend einstellen. Und wenn das Wetter mitspielt, haben wir sogar die traumhafte Außenterrasse mit viel Platz und Blick aufs Wasser für uns. Perfekt wäre es, das genießen zu können. Aber auch drinnen lässt es sich wunderbar chillen und networken.

HR-NIGHT 2015 - Partylocation Wartesaal Außenterrasse

Eröffnung durch XING-CEO Thomas Vollmoeller

Für mich ist es eine Riesenfreude und ein echtes Zeichen von Wertschätzung, das Event gemeinsam mit Thomas Vollmoeller, seines Zeichens CEO des sympathischen Hauptsponsors (und Namensgebers) XING, die Party zu eröffnen. Geplant ist dieser Akt für 20.00 Uhr. Spätestens dann solltet ihr auf jeden Fall da sein.

Thomas Volllmoeller und Henner Knabenreich eröffnen die HR-NIGHT

Nach unserer kurzen Ansprache, die so bis maximal 20.20 Uhr dauern sollte (Besucher von personalmarketing2null & friends wissen, dass es auch mal länger dauern kann) geht es dann in die Vollen – sprich, es darf weiter genetzwerkt werden. Und damit das auch so richtig gut klappt, helfen wir dabei. Mit dem

SpeedNETworking powered by Talents Connect

Nicht nur für Netzwerkmuffel eine tolle Gelegenheit, innerhalb weniger Minuten eine Menge netter Kolleginnen und Kollegen aus der HR-Szene kennen zu lernen. So ist auf jeden Fall dafür gesorgt, dass man ausreichend Möglichkeiten und Leute findet, mit denen man seine Gespräche vertiefen kann. Allein in der Ecke stehen ist also nicht! Net(t)working heißt das Motto! Daher nicht vergessen, reichlich Visitenkarten einzustecken. Alles andere ist natürlich auch erlaubt: Facebook, WhatsApp, Tinder, XING – was und wie man sich auch vernetzen mag.

Wer noch nie an einem solchen SpeedNetworking teilgenommen hat, findet hier noch mal alle relevanten Spielregeln fürs SpeedNetworking. Auf jeden Fall lautet das Motto des Abends „ungezwungen“.

Niemand muss verdursten

Insofern geht es also danach und währenddessen ungezwungen und heiter beschwingt weiter. Verdursten ist natürlich auch nicht. Erstens mal liegt die Location direkt am Zollhafen, außerdem erwarten Kölsch, Wein, Soft Drinks, Gin Tonic & Co. ihre Abnehmer an der Bar. Für den kleinen Hunger ist auch gesorgt – nein, keine Angst, es gibt keinen Müller-Milchreis, dafür aber das Flying Fingerfood aus der ausgezeichneten Küche des Wartesaals.

Entspannung auch von unten

Apropos heiter beschwingt: Natürlich darf nach dem ganzen Messestress und den vielen spannenden Gesprächen mit den vielen anderen netten Leuten auf der HR-NIGHT auch getanzt und in den Thementag Candidate Experience gegroovt werden. Wie und in welchem Zustand ich dann am nächsten Tag mit Wolfgang Brickwedde und dem Godfather of Candidate Experience, Gerry Crispin, die Keynote halten werde, steht dann noch auf einem anderen Blatt :-) So lange unser DJ mit tanzbaren Tracks aus Elektro, House, Black und Charts die Meute auf die Tanzfläche kriegt und den Füßen die verdiente Entspannung von unten gibt, ist das auch erst mal egal. Man soll ja jeden Tag so leben, als wäre es der letzte.

Von AXA bis WDR – diese Unternehmen sind dabei

Ich freue mich riesig über die Bandbreite an Unternehmen, die bei der Premiere dabei ist: Ob groß, ob klein, quer durch die Republik wurden die Personaler Deutschlands entsandt, um mitfeiern zu können und zu sagen – ja, ich war dabei, bei der Premiere der HR-NIGHT!

DACHSER, Haufe Gruppe, TARGOBANK, Ernst & Young, GALERIA Kaufhof, Media-Saturn-Holding, Viessmann, Rollax, METRO Cash & Carry, Deichmann, Continental, Atradius Kreditversicherung, Voith Industrial Services, Vaillant, DATEV, MediaCom, Covestro, medatixx, Medienfabrik, Merck, AXA, s.Oliver, Currenta, BRAINPOOL TV, Allianz, MMC Hitachi Tool Engineering Europe, FLYERALARM, SilverTours, Xerox, Elégance, TASCHEN, TÜV Rheinland, WDR, Techniker Krankenkasse, Aareal Bank, Snowtrex Vesuvius, RTL, Giant  Swarm, Eyeo, Städtische Werke Magdeburg, news aktuell, Contilla, G DATA Software AG, Bayer, Lekkerland – um nur ein paar zu nennen.

Nicht zu vergessen sind natürlich unsere Sponsoren XING, whatchado, Talentry, Prospective, Talents Connect, alphajump, Monster, Jobmesse, Goltfisch, feelgood@work sowie unsere Supporter VONQ, StackOverflow und Media24All, ohne dessen Mitwirkung dieses Event gar nicht möglich wäre.

Medienpartner vor Ort

Und damit die Welt auch davon erfährt, wie es war, haben wir nicht nur unsere Medienpartner Personalmagazin (besonders spannend: Zur Zukunft Personal wird die Personalmagazin-App auch für das Smartphone optimiert veröffentlicht. Und da gibt’s in der ersten Ausgabe eine Umfrage zu den beliebtesten HR-Bloggern. Ist klar, dass Sie Dienstagabend gleich abstimmen – für welchen Blog muss ich Ihnen ja nicht sagen, oder? Ich werde jedes Abstimmungsgebot persönlich in Augenschein nehmen!), HRM (eine der stärksten HR-Communities mit mehr als 27.000 Mitgliedern), Crosswater Job Guide, Recruitment Buzz, Online-Recruiting und andere vor Ort, auch einige der Personalblogger geben sich live und in Farbe die Hand und heben das Glas zum Gruß.

Warum eigentlich zur HR-NIGHT?

Mit dabei sind unter anderem folgende Damen und Herren, die uns in den letzten Monaten Rede und Antwort gestanden haben, warum sie eigentlich bei der HR-NIGHT dabei sind:

Lena Rohde - Marcus Reif - Gäste auf der HR-NIGHT

Marcus Reif, Leiter Personalmarketing und Employer Branding bei EY, bringt es so auf den Punkt:

„Ich freue mich sehr auf die HR-Night. Ein neues Konzept, was sicherlich für eine große Beteiligung in der Personaler-Familie sorgen wird, garantiert sicherlich für Kurzweil und gute Gespräche!“

Oder Lena Rohde, Referentin Personalmarketing und Employer Branding bei der Mediengruppe RTL Deutschland in Köln. Auch sie lässt sich die Chance nicht entgehen, die Premiere eines neuen „Branchen“-Events mitzufeiern:

„Ich bin total gespannt auf die HR-NIGHT, da es eine neuartige Veranstaltung ist und es bislang nichts Vergleichbares in Köln gegeben hat. Ich erhoffe mir durch die HR-NIGHT, mein Netzwerk weiter auszubauen und auf Kollegen zu treffen, die sich vielleicht schon seit einigen Jahren mit Employer Branding auseinandersetzen und mir wertvollen Input liefern können. Ein Event, wie dieses sollte man nicht verpassen, denn wie sagt man so schön „Geteiltes Wissen, ist doppeltes Wissen“. Der schöne Nebeneffekt: Ein entspannter Abend mit guter Laune in einer coolen Location.“

Anja Berry - Sebastian Sellinat - Angela Schmid - freuen sich auf die HR-NIGHT

Anja Berry, Leiterin Personal bei iteratec, meint:

„Ich freue mich auf die HR-Night, da nichts besser ist, als sich in lockerer Atmosphäre mit Kolleginnen und Kollegen auszutauschen. Wer viel arbeitet, soll auch mal feiern dürfen. Die Nacht der Personaler in Berlin hat schon gezeigt, dass das funktioniert, umso schöner, dass wir so eine Veranstaltung nun auch in Köln haben. Ich bin sehr gespannt und danke allen, die das möglich gemacht haben.“

Ebenfalls mit dabei beim Event nach dem ersten Messetag der Zukunft Personal ist Sebastian Sellinat, Senior Manager HR Consulting HR-Artist bei der Aareal Bank in Wiesbaden. Wir haben Sebastian gefragt, warum er sich die HR-NIGHT nicht entgehen lässt:

Seine 10 Gründe zur Teilnahme an der HR-NIGHT:

  1. Betriebswirtschaftliche Ersparnis im Vergleich zu überteuerten Konferenzen
  2. Supergenialer Austausch in angenehmer Atmosphäre
  3. Schneller Wissensgewinn
  4. Ehrlichkeit der Teilnehmer
  5. Impulse von außen haben noch keinem geschadet
  6. Spannende Gesprächspartner
  7. Der qualitativ hochwertige Moderator
  8. Die gute Verbindung von Wiesbaden nach Köln
  9. Gute Getränke wird es wohl auch geben
  10. Kontakte schaden nur dem, der Sie nicht hat

„Als HR Artist (so könnte der gute alte Personalreferent irgendwann heißen), ist es immer wichtiger am Zahn der Zeit (und diese dreht sich immer schneller) zu bleiben. Nach fast 10 Jahren HR habe ich für mich entdeckt, das die besten Impulse häufig von Peers kommen. Daher: tolles Format, ich freu mich drauf!“

Wir freuen uns auf dich, Sebastian!

Genau so wie auf Angela Schmid, Leiterin Personal bei news aktuell, die aktuell die Frage umtreibt, wie sie die gute alte Stellenbeschreibung in zeitgemäße Formen übersetzen kann. Denn darauf hat sie leider bisher noch keine zufriedenstellende Antwort.

„Die Beschäftigung mit diesen Themen macht viel Spaß. Nicht nur bei uns im „stillen Kämmerlein“, sondern vor allem im Austausch mit schlauen Fachmenschen. Auf Barcamps, Webinaren, Konferenzen – oder eben auf der HR-NIHGT. Denn da kommt zu den schlauen Fachmenschen auch noch jede Menge Spaß dazu! Das Event wird von Organisationsprofi und König der goldenen Runkelrüben Henner Knabenreich organisiert, da kann gar nichts mehr schief gehen. Ich freu‘ mich drauf! Und vielleicht finde ich auch jemanden mit einer überraschenden Antwort auf meine Frage…“

Da bin ich mir ganz sicher, Angela, denn bei so viel geballter Fachkompetenz wird mit Sicherheit jemand dabei sein, der die Patentlösung präsentieren kann :-)

Wollt ihr die sympathischen Protagonisten und noch viele weitere HR-ler, die ihr Herz am rechten Fleck tragen und ihre Personaler-Leidenschaft Tag für Tag ausleben, kennen lernen? Dann schnell Ticket schnappen und auf zum Wartesaal. Wie man dort hinkommt?

Die Anreise zur Location

Am einfachsten geht’s natürlich per Taxi. Da dem netten Fahrer nach einem freundlichen „Guten Abend“ einfach nur „Einmal Wartesaal im Zollhafen (oder am Rheinauhafen oder gegenüber dem Schokoladenmuseum“ entgegen rufen. Das ist wichtig, denn der (alte) Wartesaal liegt am Hauptbahnhof. Und das wäre die falsche Adresse.

Natürlich gibt es noch andere Möglichkeiten, zur Party zu kommen. Im Zweifelsfall Google Maps konsultieren

oder folgende Hinweise berücksichtigen:

Anfahrt mit dem Auto:
Um die Event-Location zu erreichen, am besten in Europas größter Tiefgarage parken: der Ausgang 1.02 befindet sich direkt neben dem Restaurant. Fürs Navi bitte folgende Angabe nutzen:

Am Bayenturm, 50678 Köln

In der Tiefgarage dann bis zum roten Bereich „Museen“ fahren und den Aufgang 1.01 nehmen.

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
Der Wartesaal ist über die Buslinie 133 (Anschluss Chlodwigplatz, Ubiering und Heumarkt) oder vom Hbf mit der Linie 132,133,106 zu erreichen. Von der Straßenbahnhaltestelle Severinsstraße sind es rund 700 Meter zu Fuß (Linie 3, 4), vom Heumarkt aus ca. 600 Meter (Linie 1, 7, 9). Andere Verbindungen über die Fahrplan-Auskunft der Kölner Verkehrsbetriebe.

Soweit fürs erste. Ich freue mich riesig auf die Premiere der HR-NIGHT und auf Sie und euch!

Wenn ihr immer noch nicht angemeldet seid, dann schnell noch Ticket lösen!

3, 2, 1… ihr kennt das ja ;-)

Social Media #HRNIGHT

Ach ja, zu guter Letzt noch eine Bitte: Natürlich soll die Welt alles von und über die HR-NIGHT wissen. Daher freuen wir uns, wenn ihr fleißig liked, kommentiert, favt und twittert. Unser Hashtag: #hrnight.

Danke und bis bald in Kölle!

Suche

Keinen Artikel mehr verpassen?

Save the Date! Am 4. Mai 2018 geht’s weiter!

Jede Wette, dass es am 4. Mai weitergeht!

Kategorien

Arbeitgeber Ausbildungsmarketing Authentizität Bewerber Candidate Experience employer branding Facebook Fachkräftemangel Karriere-Fanpage Karriere-Page Karriere-Website Karriere-Website-Check Karriereseiten kununu Personalmarketing recruiting Social Media Social Media Personalmarketing Stellenanzeige Stellenanzeigen Studie twitter Xing Youtube Zielgruppe

Archive

Die App für HR-Blogs

HR_BloggerBadge Get it on Google Play