Bleib bei uns, komm zu uns! Mit Recruiting-Videos gegen den Fachkräftemangel in Waldeck-Frankenberg

von personalmarketing2null. Lesezeit: etwa 4 Minuten.

Über Recruiting-Videos mit Fremdschäm-Charakter habe ich ja schon an der einen oder anderen Stelle geschrieben. Dieses waren immer Videos von einzelnen Unternehmen. Durch eine Nominierung für die Goldene Runkelrübe 2013 in der Kategorie Karriere-Video bin ich aber auf ein anderes Highlight aufmerksam geworden. Dieses wirbt mit einer Choreografie à la Gangnam Style für eine ganze Region, und zwar den in Hessen gelegenen Landkreis Waldeck-Frankenberg. Und das geht so:

„Julia, Post! Noch ne Zusage!“

„Schon geil, n Ausbildungsplatz in der Großstadt. Party machen, neue Leute kennen lernen. Oder soll ich lieber hier ne Ausbildung machen? Bei meiner Familie, meinen Freunden? Ich weiß es nicht!Großstadt – oder hierbleiben?“

Und dann geht er los, der

Gangnam Waldeck-Frankenberg Style

Gut, über die Machart des Videos kann man wie so oft streiten. Es ist schon fraglich, ob ein von einer Tanzschule auf der Staumauer des Edersees inszenierter Waldeck-Frankenberg Style wirklich Fachkräfte im schönen Waldeck-Frankberg hält. Oder noch besser, welche dorthin holt. Ehrlich, schön ist es da. Und Urlaub machen da auch viele. Grundsätzlich finde ich den Ansatz – hört, hört – ja wirklich gut. Wenn ganze Regionen und nicht einzelne Unternehmen sich um ihr wertvollstes Potenzial kümmern – nämlich deren Einwohner und damit auch potenzielle Mitarbeiter. Das kann man nur begrüßen, ohne Frage. Wie dies ebenso gelingen kann, zeigen ja auch die Younect Talentpools, von denen es mittlerweile schon 25 gibt – Tendenz weiter steigend.

Ob aber dieses Video oben der richtige Weg ist, darüber lässt sich mit Sicherheit streiten. Abgesehen vom Inhalt stelle ich mir auch die Frage, warum der Betrachter noch mit einem halbminütigen Abspann genervt wird (respektive hier wertvolle Potenziale verschenkt werden, die man für sinnvolle Inhalte hätte nutzen können. Zum Vergleich: Das Video ist 2’37 lang, der Abspann dauert alleine 34 Sekunden!). Aber dieses Video steht ja nicht für sich alleine, sondern für eine ganze Kampagne.

Auf der Website bleibbeiuns.de finden Bewerber und solche, die es werden wollen, weitere Informationen. So wird es zumindest suggeriert. Schauen wir mal, inwiefern das zutrifft.

Bleib bei uns - warum man das tun sollte, bleibt schleierfhaft

Hm, leider finde ich hier nur Informationen zu einem Gewinnspiel, welche Unternehmen sich an der Kampagne beteiligen und dass die Agentur für Arbeit Korbach der Ansprechpartner ist. Ein bisschen dürftig und leider am Ziel vorbei. Informationen über die Unternehmen, angebotene Ausbildungsberufe sowie ausgeschriebene Jobs wären schon hilfreich. Und auch Informationen über die Region selbst, die zweifelsohne viele Reize bietet, bleiben dem Interessenten verborgen. Es sei denn, er schaut sich das im Video gezeigte im iPad dargebotene Video an.

Aber es gibt ja noch die Unterseite „Komm zu uns„. Da finden sich dann doch bestimmt wertvolle Infos für Bewerber, die schon immer davon geträumt haben, in dieser wundervollen Umgebung ein neues Zuhause zu finden…

Tipps für Bewerber? Leider Fehlanzeige!

Nein, leider. Fehlanzeige. Ich finde hier so wertvolle Informationen wie die, dass das neue Imagevideo für Waldeck Frankenberg online ist und dieses von der Waldeckischen Landeszeitung/Frankenberger Zeitung produziert wurde. Aha. Ferner erfahre ich, dass Waldeck Frankenberg noch mehr zu bieten hat als Natur und einzigartige Landschaften. Aha. Und was genau?

Nun immerhin erfahre ich, dass es Tradition, innovative Jobs, Arbeit, einzigartige Arbeitsplätze, und Perspektiven woanders gibt und dass man seine Ausbildung besser woanders macht. Ich weiß nicht, wie es Ihnen dabei geht, wenn Sie dieses Video sehen. Ich habe mich bis zum Schluss allen Ernstes gefragt, was das soll. Eine „Imagekampagne“, die potenzielle Bewerber darauf aufmerksam macht, dass es all die genannten Aspekte „woanders“ gibt? Warum zum Teufel, soll ich mich dann für die Region interessieren und mich dort bewerben? Wenn es keine Jobs und Perspektiven gibt???

Nun, die Auflösung kommt zum guten Schluss. Weil „woanders“ Waldeck-Frankenberg ist. Nee, is klar.

Nun gut, ich bin wie immer sehr kritisch. Daher noch ein paar aufmunternde Worte zum Schluss. Wie schon oben erwähnt, ist es ein sehr guter Ansatz, als Region gegen den Fachkräftemangel anzutreten. Ob die Wahl des Videos die richtige ist, lass ich mal dahin gestellt. Immerhin gibt es ja eine Alternative, die mir persönlich etwas besser gefällt:

Dass man grundsätzlich auf Video setzt, dieses dann auch bei Youtube veröffentlicht und nicht bei Vimeo, ist auf jeden Fall ebenfalls gutzuheißen. Leider werden aber die Potenziale, die die Kampagne eigentlich hätte, total verschenkt – insbesondere was die Inhalte der Website angeht. Das ist insofern auch sehr schade, als dass die Kampagne im Vorfeld von der regionalen Presse medial aufmerksam in Szene gesetzt wurde.

Eins hat die Region Waldeck-Frankenberg aber auf jeden Fall erreicht: Mediale Aufmerksamkeit weit über den Landkreis hinaus und eine Nominierung als Goldene Runkelrübe. Herzlichen Glückwunsch!

Mehr zum Video und wie man es hätte besser machen können, lesen Sie in diesem wunderbaren Blogbeitrag. Unbedingt lesen, es lohnt sich!!!

Suche

Keinen Artikel mehr verpassen?

Save the Date! Am 4. Mai 2018 geht’s weiter!

Jede Wette, dass es am 4. Mai weitergeht!

Kategorien

Arbeitgeber Ausbildungsmarketing Authentizität Bewerber Candidate Experience employer branding Facebook Fachkräftemangel Karriere-Fanpage Karriere-Page Karriere-Website Karriere-Website-Check Karriereseiten kununu Personalmarketing recruiting Social Media Social Media Personalmarketing Stellenanzeige Stellenanzeigen Studie twitter Xing Youtube Zielgruppe

Archive

Die App für HR-Blogs

HR_BloggerBadge Get it on Google Play