Karriere-Pages auf Facebook – neues Jahr, neues Glück – die Statistiken für Januar 2012

von Henner Knabenreich. Lesezeit: etwa 6 Minuten.

Servus zusammen. Unglaublich, schon wieder ein ganzer Monat, ja ein Zwölftel Jahr um. Wahnsinn, wie schnell das gehen kann… Und Wahnsinn, was sich so auf den Karriere-Pages innerhalb der ersten 31 Tage des neuen Jahres abgespielt hat.

Denn allen Unkenrufen zum Trotz wird Facebook zunehmend für die Personalmarketing-Aktivitäten der Unternehmen genutzt. Ob das immer sinnvoll ist und von Erfolg gekrönt, das sei mal dahin gestellt. Ich sage mal, nein. Zumindest im Großteil der Fälle, wo nach wie vor eine Facebook Page nach der anderen nach dem olympischen Gedanken eingerichtet wird, aber weder klar ist, welche Ziele man eigentlich erreichen will noch mit welchen Ressourcen. Irgendwie sind die Leute alle so  geil auf Facebook, es ist schon unglaublich. Und so werden da mittlerweile nicht nur Akademiker angesprochen, sondern auch minder qualifizierte Aushilfskräfte. Zeigt sich im Übrigen auch in der Güte der User-Posts. Es ist auch immer wieder unglaublich, welcher Plattheiten sich manche Leute in aller Öffentlichkeit da entledigen. Leute, was ihr da schreibt, ist ö-f-f-e-n-t-l-i-c-h. Jeder kann das mitlesen! Aber was soll man erwarten von einer Nation, die man mit einer Casting-Show und einer Reality-Doku nach der anderen paralysiert ;-).

Kommen wir also mal zum Wesentlichen. Zum Beispiel zu einigen Neuerungen. So gibt’s die Statistiken heute mal nicht wie bisher via Google docs, sondern via Slideshare respektive PDF. Ich habe diesmal verschiedene Rankings erstellt. Einmal ein allgemeines ausschließlich nach Fanzahlen, dann eins nach der Entwicklung der Fanzahlen und dann drei in Bezug auf die Interaktion. Möglich war das natürlich nur mit der grandiosen Unterstützung durch Allfacebook | Stats. Hier gibt’s nämlich seit ein paar Tagen ein Feature, welches auf Knopfdruck alle relevanten KPI auflistet.

Da es bei Facebook um Interaktion geht, also um den Dialog unter Menschen, gibt’s als Schmankerl die Top 100 der Kommentare auf einen Unternehmenspost sowie der User-Posts und Kommentare auf diese User-Posts. Hier kann man sehr schön sehen, was auf den einzelnen Facebook-Pages abgeht. Dass das, was dort abgeht, allerdings nicht immer sinnvoll ist, werden Sie später noch lesen.

Die Fanzahlen im Allgemeinen

Was also gibt’s Spannendes zu berichten? Schauen wir uns die Fanzahlen im Allgemeinen an, nicht wirklich viel Neues. Nach wie vor ist BMW an der Spitze und hat schon lange die 40.000er Marke geknackt, mit Abstand gefolgt von der Bundeswehr mit knapp 33.000 Fans. Dann auf Platz 3 eine kleine Überraschung –  die Facebook-Page der Initiative des Bäckerhandwerks „Back dir deine Zukunft“ räumt mächtig ab.

Macht den Großen was vor - Back dir deine Zukunft

Macht den Großen was vor - Back dir deine Zukunft

Die bisher einzig wirklich durchschlagende Azubi-Kampagne des Handwerks. Hut ab. Auch wenn heutzutage leider ein Großteil vermeintlich frischer Brötchen eher aus polnischen Teiglingen erstellt wird, wo man lieber nicht wissen will, wie die eigentlich hergestellt werden oder gerade mal wieder ein Großbäcker aufgrund von Hygienemängeln mächtig in die Kritik geraten ist, gibt es doch glücklicherweise auch (noch) den Handwerksbäcker von nebenan. Vielleicht kaufen Sie Ihr Brot und Ihre Brötchen doch lieber nicht bei Kamps oder in der Back Factory (schon mal drüber nachgedacht, was für ein dämlicher Name das eigentlich ist – was soll bspw. ein des Englischen nicht mächtiger Rentner davon halten oder aber die hier in Wiesbaden reichlich vorhandenen amerikanischen Mitbürger? Wer sich solche Namen ausdenkt, gehört an den Pranger gestellt… ), sondern beim Handwerks-Bäcker nebenan? Jetzt könnte der eine oder andere seine Stimme heben, hey, aber das ist doch keine reine Arbeitgeberpage, was soll denn das? Was ist denn mit Audi? Ja, okay, ist ja gut, Audi ist so gesehen auf Platz 3. Nichtsdestotrotz bemerkenswert, dass eine solche Initiative vor Deutschlands bestem Autobauer platziert ist, oder? Und zwar immerhin stattliche 5.000 Fans. Das darf man dann doch mal erwähnen, oder nicht?

Die Fan-Entwicklung

Na gut, ich will mich nicht daran festbeißen. Kommen wir kurz zur Fan-Entwicklung. Da hat Bundeswehr Karriere mit einem Fan-Wachstum von 4.098 Fans ganz weit die Nase vorn. Und nun raten Sie mal, wer auf Platz 2 ist? Ich kann nun wirklich nichts dafür, dass das wieder die Bäcker sind. Und dann haben wir da noch einen absoluten Newcomer auf Platz 3.

Fan werden und mit uns wachsen - nettes Gimmick zur Bekanntmachung der Bosch Karriere-Page

Fan werden und mit uns wachsen - nettes Gimmick zur Bekanntmachung der Bosch Karriere-Page

Wie Phönix aus der Asche hat sich da die Karriere-Page von Bosch erhoben. Getreu dem Motto „Fan werden! Und mit uns wachsen.“, über das die Page unter anderem sehr sympathisch mit Sonnenblumensamen beworben wurde, wuchs die Page gleich in den ersten  Tagen  des Jahres auf über 1.700 Fans. Respekt!

Und dann ist da noch ein weiterer Newcomer. KFC Karriere. Kentucky fried Chicken. Ich finde es höchst fragwürdig, welchen Anteil KFC neben McDonalds an der Geflügelproduktion hat und damit verantwortlich ist für das Leid von hunderttausenden Hühnern, die unter unwürdigen Bedingungen gehalten werden, nur damit wir für ein paar Euro mit Campylobacter und Salmonellen verseuchte Chicken Wings zu uns nehmen können (keine Angst, die durch die Fäkalien verursachten Keime werden natürlich beim Erhitzen abgetötet, wenn nicht, so schlimm ist das auch nicht, das kann lediglich zu akuten, wässrig-blutigen Durchfällen führen. Hinzu kommen krampfartige Bauchschmerzen, Fieber, Übelkeit und Erbrechen. Alles halb so wild, das hat man nach ein paar Tagen überstanden. Sie können also beim nächsten Mal herzhaft wieder zubeißen :-). Wohl bekomm’s!) Aber hoppla, ich schweife schon wieder ab. Nun, vielleicht auch nicht. Vielleicht möchte ich Sie einfach nur mal sensibilisieren. Wenigstens ein kleines bisschen.

Ob es das Ziel von KFC ist, von grenzdebilen Fans danach gefragt zu werden, wann denn KFC in Bielefeld, Hintertupfingen oder Posemuckl aufmacht, weiß ich auch nicht. Aber schon beachtlich, wie die Seite wächst. Und das ohne iPad-Verlosung. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt, dass die Seite innerhalb der letzten 4 Tage knapp 4.000 Fans zugelegt hat :-)

Die Fans bei KFC Karriere vermehren sich genau so rasch wie die Bakterien im Hühnerfleisch aus Massentierhaltung Fanwachstum bei KFC

Die Fans bei KFC Karriere vermehren sich genau so rasch wie die Bakterien im Hühnerfleisch aus Massentierhaltung - Quelle: Allfacebook | Stats

Soweit also zum Fanwachstum. Bliebe die Interaktion und inwieweit es den Unternehmen gelungen ist, ihre Community aktiv in den Dialog einzubeziehen.

Interaktion auf Karriere-Pages

Schauen wir uns mal ein paar „Highlights“ in Sachen Interaktion an. Auch hier ist wieder die Bundeswehr ganz vorne. Auf Platz 2 aber ein bis dato so was von Unbekannter. ITSCare Karriere, ein IT-Dienstleister für den Gesundheitsmarkt hat es geschafft, aus dem Stand in Sachen Userkommentare auf den zweiten Platz zu kommen. Hier wird aber schnell mal wieder deutlich, dass Quantität nicht gleich Qualität ist. Denn Kommentare wie „super“, „dabei“, „geteilt“ etc. pp. helfen nicht wirklich weiter. Auslöser war auch hier mal wieder ein Gewinnspiel. Dreimal dürfen Sie raten, was verlost wurde. Falsch! Kein iPad. Es geht auch kleiner, ein iPod. Immerhin verbunden mit einer ganz cleveren Aktion, wenn auch nicht ganz Facebook-konform…

Der Erfolg von ITS Care lässt sich leicht erklären. Ein Gewinnspiel.

Der Erfolg von ITS Care lässt sich leicht erklären. Ein Gewinnspiel.

Wenn das Bild bis zum 16.01. mit Freunden geteilt wurde, gab es die Chance auf den Gewinn und für ITSCare ordentlich Fanzuwachs. Sympathische Aktion, wie ich finde.

Und sonst so? Vielleicht noch ganz interessant die rege Interaktion auf der Karriere-Page von Kaufland. Hier gibt’s viele, die einen Aushilfsjob suchen oder gerne Prospekte austragen wollen. Ob dieses auch so gewollt ist, ist fraglich.

Hier also nun die gesammelten Zahlenwerke:

Sie sehen also, es hat sich wieder so einiges getan auf Facebook. Ob gut und zielführend, das sei mal dahin gestellt. Es gibt wirklich einige Unternehmen, die Facebook sehr geschickt für Ihr Personalmarketing bzw. zur Darstellung ihrer Arbeitgebermarke nutzen. Und die auch messbare Erfolge erzielen konnten. Aber es gibt auch viele, die sind nur dabei aus dem oben schon erwähnten olympischen Gedanken oder weil es via Zielvereinbarung aufoktroyiert wurde. Wie erfolgreich so ein Engagement sein kann? Na, raten Sie mal …

Suche

HR wettet gegen den Fachkräftemangel!

Keinen Artikel mehr verpassen?

Kategorien

Arbeitgeber Ausbildungsmarketing Authentizität Bewerber Candidate Experience Dialog employer branding Facebook Fachkräftemangel Karriere-Fanpage Karriere-Page Karriere-Website Karriere-Website-Check kununu Personalmarketing recruiting Social Media Social Media Personalmarketing Stellenanzeige Stellenanzeigen Studie twitter Xing Youtube Zielgruppe

Archive